In eigener Sache: Technische Veränderungen im Blog

Die zweite Jahreshälfte hat heute begonnen, und ich habe eine wichtige technische Veränderung getroffen. Denn es musste einfach passieren, dass ich weniger Ballast mit dieser Seite mit mir umherschleppe. Ich hoffe, dass damit die Ladezeiten im Blog verkürzt werden. Aber mal kurz zu den Veränderungen im Einzelnen:

Neues Layout – Neues Theme

Aufmerksame Leser haben vor ein paar Tagen mitbekommen, dass ich ein neues Theme im Einsatz habe. Ich habe das sehr umfangreiche „zBench“ durch das weniger aufgeblasene „Responsive“ ersetzt. Ein paar Anpassungen habe ich getroffen, aber im Großen und Ganzen war es das dann schon.

Ich finde die klaren Farben und Abgrenzungen ziemlich gut. Ich glaube, das war der Grund, warum ich genau dieses Theme ausgewählt habe. Es wirkt frisch und leicht, und ich hoffe, es unterstützt beim Lesen, weil es nicht so sehr ablenkt.

Mobile Anzeige gewechselt

Die Anzeige auf mobilen Geräten ist mir ja seit einiger Zeit wichtig. Und also musste hier eine Lösung her. Bei meinen bisherigen Versuchen habe ich dabei auf ein Plugin gesetzt. Das nennt sich „WP Touch“ und hat eigentlich auch seinen Dienst getan.

Was mich aber gestört hatte, war die Anzeige an sich. Die hatte vom Aussehen her nichts mit dem eigentlichen Aussehen der Webseite gemeinsam. Und sie sah aus wie die mobile Anzeige von etlichen anderen Webseiten.

Ich habe das nun mit dem aktuellen Theme „Responsive“ erfolgreich ändern können, denn dieses Theme bringt seine eigene mobile Anzeige mit. Und somit ist der Wiedererkennungswert auf einem mobilen Gerät ungleich höher als mit einem Plugin.

Ein Werbeblock weniger

Werbeblöcke auf Webseiten haben immer die unschöne Eigenschaft, dass irgendwo irgendein Skript nachgeladen werden muss. Und das verlangsamt zwangsläufig das Laden der Seite. Ich habe ja versprochen, weniger bis gar keine Werbung zu schalten, wenn die paar Groschen, die mir die Werbung einbringt, über Paypal und / oder Flattr herein kommen. Und da habe ich eben mal vorgelegt und einen kompletten Werbeblock entfernt.

Nun sagen Sie mal, was Sie von den drei Änderungen halten? Ich finde sie gelungen. Aber wie das eben so mit Wahrnehmungen ist: Das ist alles subjektiv. Darum frage ich Sie.

Was Sie auch interessieren könnte:

3 Kommentare

  1. Hallo Henning Uhle,

    es wierd langsam auch Zeit, dass dein Blog endlich ein #Responsivedesign verpaßt kriegt.
    Auch WP-Thema Responsive gute Wahl, kann man viel mit einstellen.

    Liebe Grüße
    Viktor

  2. Hi Henning,
    freut mich, dass du das neue Design umgesetzt hast. Mir gefällt es gut und ich kann die Inhalte des Blogs gut wahrnehmen. Es ist alles leserlich und gut strukturiert.

    Man gelangt auch schnell zu der wichtigen Kommentarfunktion des Blogs, was für mich von Bedeutung ist.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.