Samsung Smartphones mit der Gefahr von Kriechstrom

Ich bin auf einen interessanten Denkanstoß gestoßen. Samsung hat sich ja recht seltsam mit Kundenwünschen und geht auf diese nicht wirklich ein. Das ist alles bekannt. Aber was Samsung an Ignoranz manchmal an den Tag legt, ist schon schlimm. Das, was Sie hier als Überschrift lesen, kann wirklich stimmen. Darum Vorsicht für alle Benutzer von Samsung Smartphones.

Ein Smartphones zieht Schmutz an wie das Licht die Motten. Und wie es eben immer so ist, meistens ist der Schmutz da, wo man nicht so ohne weiteres herankommt. Das ist auch bei Smartphones so. Nur was ist die Konsequenz?

Samsung baut ja seine Handys mit einem kleinen USB-Anschluss zum Aufladen des Akkus und zur Datenübertragung zwischen Handy und PC. Und diese kann verschmutzen. Bei manchem Smartphone anderer Hersteller ist dieser Anschluss durch eine kleine Schutzklappe abgedeckt, bei Samsung ab dem Galaxy S2 und dem Wave 3 nicht.

Wie Sie wissen, nutze ich ein solches Wave 3. Und ich habe mir bislang darüber keine Gedanken gemacht. Aber es könnte durchaus sein, dass über diese nicht abgedeckte USB-Buchse Schmutz ins Gerät kommt. Und was könnte die Folge sein? Staub kann sich statisch aufladen und somit für Kriechstrom sorgen.

Kommt noch dazu Feuchtigkeit ins Gerät, könnte der Super GAU perfekt sein. Im Gerät entsteht ein Kurzschluss, und das teure Smartphone geht kaputt. Wohl gemerkt: Es KÖNNTE alles passieren. Und das nur, weil der USB-Anschluss nicht abgedeckt ist.

Es ist möglich, eventuellen Schmutz aus dem Anschluss herauszuhalten. Hat man diesen gereinigt, wäre es ganz gut, den Anschluss abzudecken. Macht da Samsung mit? Gibt es da eventuelles Zubehör? Nein. Man ignoriert das einfach mal ganz nonchalant.

Man muss sich – wie so oft – als Nutzer eines Samsung Smartphones selbst behelfen. Der Blog Badania rät aber dringend dazu, diesen Anschluss selbst abzudecken. Man kann das sicher ganz einfach bewerkstelligen, vielleicht durch Klebestreifen sogar. Fakt ist, dass man die Gefahr durch Kriechströme reduzieren muss.

Eine Frage an Sie: Sehen Sie die Gefahr, die ich da nach einem Denkanstoß von Badania geschildert habe, auch bei Ihrem Samsung Smartphone? Sie ist vorhanden, obwohl man es sich nicht wirklich vorstellen kann.

Was Sie auch interessieren könnte:

4 Kommentare

  1. ..sehr geehrter herr Uhle,
    als elektroniker kann man zum größten teil über ihre aussagen nur herzhaft lachen,sie sollten sich VOR solchen aussagen vielleicht erstmal fachlichen rat einholen..:-)
    ..lg

  2. ..es geht doch nicht um MEINUNG,in ihrem bericht sollte es um kometenz und fachliche richtigkeit gehen..:)
    ..würde mir mehr objektivität und kompetenz von einem blog wünschen..lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.