Skip to main content

In eigener Sache – WordPress-Plugin wegen des Leistungsschutzrechtes im Einsatz

Aufgrund des Referentenentwurfs zum Leistungsschutzrecht (Ich berichtete) ist es dringend an der Zeit, Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Stück für Stück werde ich diese auf dieser Webseite implementieren.

Es ist ja so, dass ich bereits angekündigt habe, künftig nicht mehr auf Presseerzeugnisse zu verweisen. Da es aber auch schlichtweg unmöglich ist, als Freizeitblogger, der außerdem eine Familie hat, die für ihn wichtig ist, na jedenfalls dass man als Freizeitblogger sämtliche bisherige Artikel auf Links zu Presseerzeugnissen durchsuchen soll.

Das heißt ja unterm Strich, dass ich mich unweigerlich ins Visier der Abmahnindustrie begeben würde, nur weil ich deren Klientel Besucher verschafft habe. Für die Zukunft habe ich an meinem Verlinkungsverhalten gearbeitet. Für die Vergangenheit benötige ich ein Hilfsmittel.

Das Zentrum für Digitalen Fortschritt (D64) e.V. hat eine Initiative namens “Leistungsschutzrecht stoppen” ins Leben gerufen. In diesem Zusammenhang ist auch ein WordPress-Plugin erschienen. Ich habe dieses installiert. Es heißt “D64 LSR-Stopper”. Der Hinweis von D64 zu dem Plugin heißt:

Mit diesem Plugin verhinderst du ungewollte Verlinkungen zu Medien, welche das Leitungsschutzrecht unterstützen bzw. in Anspruch nehmen.

Klickt man nun in einem meiner früheren Beiträge auf einen Link zu einem Presseerzeugnis, erscheint folgender Hinweis:

Hinweis des WordPress-Plugins D64 LSR Stop
Hinweis des WordPress-Plugins D64 LSR Stop

Man kann über den rechten Knopf weiterhin das Presseerzeugnis aufrufen, aber man wird erst einmal auf die Urheberrechtsänderung § 87f aufmerksam gemacht.

Die Verweise auf Presseerzeugnisse werde ich in diesem Blog lassen. Würde ich diese entfernen, würde ich das Urheberrecht verletzen. Dabei stellt sich mir die Frage, was schlimmer ist: Zitate ohne Quellennachweis oder saubere Verlinkungen zur Quelle.

Das Plugin erhalten Sie übrigens direkt aus dem WordPress Plugins Verzeichnis, aus welchem auch das obige Zitat stammt.

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.