Skip to main content
Comments / Kommentare - (C) free picture by pippalou via morguefile.com Comments / Kommentare - (C) free picture by pippalou via morguefile.com

Einladung der RNI-Partei aus Marokko hier im Blog

Ja, da staunen Sie nicht schlecht, oder? Die Nationalversammlung der Unabhängigen (die RNI) lädt ein. Und das hier im Blog. Und das macht sie ganz normal. Die Mitte-Rechts-Partei schickt nämlich Kommentare hier in den Blog. Und das unzählige Male. Ich habe das eher durch Zufall mitbekommen. Aber es ist schon merkwürdig. Denn irgendwie scheint die Zielgruppe verfehlt zu werden, oder es ist vollkommen egal.

Irgendwas in Marokko

Es findet wohl eine Art Hauptversammlung in Bouznika, Marokko, statt. Ein Ingenieur-Corps innerhalb der Partei wurde im Mai gegründet, und nun will man sich konstituieren. Oder so etwas in der Art. Ich bin der französischen Sprache nicht mächtig, deshalb kann ich dazu nicht viel beitragen. Ich habe mir mal einen Wikipedia-Artikel zur Partei RNI übersetzt, der mich allerdings nicht weiterbrachte.

Eigentlich weiß ich nur, dass sich die RNI von den Nationaldemokraten abgespalten hatte und ihren Sitz in Rabat, der Hauptstadt Marokkos, hat. Und darauf gestoßen bin ich, weil ich jede Menge Spam zu dem Thema erhalten habe. Selbst Antispam Bee konnte das noch nicht so richtig einordnen. Aber ich gebe ja Erstkommentare von Hand frei. Und es war bei jedem einzelnen Kommentar so, dass von dem Absender der erste Kommentar ankam.

Was wollt ihr von mir und wieso?

Die RNI wirbt für eine „Veröffentlichung einer Kultur der Verantwortung, des Engagement und der Bürgerwerte“. Was auch immer das jetzt bedeutet. Aber was wollen die dann von mir? Logisch: Aufmerksamkeit. Irgendein Heini wird wohl säckeweise den Spam in die Welt klatschen und darauf hoffen, dass der Schmutz irgendwo öffentlich wird. Wenn ich nach dem Text recherchiere, dann sehe ich, dass sie noch nicht viel Glück hatten.

Ich sehe immer zu, dass das Spam-Aufkommen hier so gering wie möglich bleibt. Und so ein Kram wie der geschilderte hat nun einmal hier nichts verloren. Eigentlich deklariere ich so etwas gleich kommentarlos als Spam. Aber ich fand die Geschichte erzählenswert, weshalb ich davon angefangen habe. Hier habe ich mal noch eine kleine Auswahl der Spam-Kommentare:

Tenue de l'assemblée générale de fondation du corps le 14 mai 2017 à Bouznaika et élection des membres du bureau national
Tenue de l’assemblée générale de fondation du corps le 14 mai 2017 à Bouznaika et élection des membres du bureau national

Übrigens…

Der Spam aus Marokko ist nicht nur mir aufgefallen. Inzwischen ist die IP-Adresse, die mitgeliefert wird, auch anderen aufgefallen. Seit heute steht die IP-Adresse 45.218.89.34 auf einer schwarzen Liste beim Spamschutz. In den letzten Tagen nahmen die Spam-Aktivitäten mit dieser IP-Adresse ziemlich zu, wie folgender Screenshot von der Webseite „CleanTalk“ zeigt:

45.218.89.34 - Spam Report - Screenshot von cleantalk.org
45.218.89.34 – Spam Report – Screenshot von cleantalk.org

Es gibt in diesen marokkanischen Spam-Kommentaren nicht nur Links auf die RNI, sondern auch auf einen Catering-Dienstleister. Irgendwie ist das eine ganz seltsame Sache. Ich denke, ich sitze das aus. Oder würden Sie irgendwas spektakuläres veranstalten? Es passiert ja nichts, die Kommentare laufen halt nur ein und müssen entfernt werden.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.