Skip to main content
Eine Webseite besuchen - free picture by mantasmagorical via morguefile.com Eine Webseite besuchen - free picture by mantasmagorical via morguefile.com

Nein, mein Blog ist kein großer Mist

Ach, da bin ich ja beruhigt: Mein Blog ist nicht als Scheiße – wie ich las – einzustufen. Ich denke, das ist jedem Blogger wichtig. Auch mir. Und jetzt habe ich den absolut untrüglichen und unwiderlegbaren Beweis. Es gibt 10 ultimative Gründe, die zeigen, dass ein Blog großer Mist ist. Die stehen bei „Amy & Pink“ und sind vom Marcel Winatschek zusammengetragen worden. Da möchte ich doch gern mal darauf rezipieren (Ach, was für ein Wort).

Ich möchte aber im Vorfeld warnen: Der folgende Text kann Spuren von Ironie und Selbstironie enthalten. Das gehört dazu, wenn jemand wie ich sich mit einem Thema wie diesem auseinandersetzt. Also let’s go. Ach so: Die Gründe nehme ich einfach mal so mit.

Grund 1: Du postest alles, was mehr als zwei Likes auf Reddit, 9GAG oder Imgur hat

Nö, ich hasse solche Portale. Wenn ich mal so einen Blödsinn verteile, dann irgendwie gleich auf den digitalen Klowänden dieser Welt. Also direkt im Gesichtsbuch Facebook. Aber wozu soll ich so einen Mist hernehmen, um meinen Blog zu befüllen? Ich habe genügend eigene Themen. So einen Quatsch brauche ich dann nicht auch noch.

Grund 2: Du bloggst nur übers Bloggen

Auch das nicht. Ich habe zwar das eine oder andere Thema, das sich rund ums Bloggen dreht. Und ich bin immernoch der Meinung, bevor man mit teilweise sinnvollen Wortmeldungen die sozialen Netzwerke vollschreiben muss, sollte man das lieber im eigenen Blog machen. Aber ich werde einen Teufel tun und jemanden bekehren. Ich habe mal den Versuch gemacht und es schnell bleiben lassen. Das war aber auch nur mal so im Privatleben, mehr nicht. Und nur darüber schreiben? Wen will ich denn damit langweilen?

Grund 3: Du verlinkst deine Quellen nicht

Ich hasse es, wenn irgendwer seine Quellen nicht angibt. Ob das nun Blogger sind oder die etablierten Medien. Ich finde es zum Kotzen, wenn ich mir als Leser zusammensuchen muss, woher denn Bitteschön die Webseite ihre Informationen hat. Wenn ich also irgendwas irgendwo herhabe, dann verlinke ich auch darauf. Alles andere wäre Hörensagen. Und dann wäre ich so bekloppt wie die, die ich kritisiere.

Grund 4: Du hast keine Persönlichkeit

Zeugt es denn von Persönlichkeit, ein Layout selbst zu basteln oder ein vorhandenes so zu verschwurbeln, bis es passt? Warum erzählt denn alle Welt von „Content is King“? Mein Blog-Name ist mein Name. Der mag nicht besonders sein, er ist der einzige, den ich zu bieten habe. So what? Ich habe auch keine rote Linie, ich blogge über alles mögliche, ich hab da so einen Themen-Bauchladen. Aber genau das ist meine rote Linie, weil das all der Schmodder ist, mit dem ich mich auseinandersetze. Ein Ein-Themen-Blog wäre mir zu langweilig.

Grund 5: Du rebloggst mit nur einem Satz

Wow, wer macht denn sowas? Ach ja, sowas gibt es wohl. Aber nicht hier. Das wäre mir zu seelenlos. Und damit würde ich es Mist finden. Dann würde ich hier dicht machen wollen, wenn ich damit exzessiv anfinge.

Grund 6: Du kennzeichnest Werbung nicht

Ertappt. Ich hatte hier ein paar Artikel geschrieben, die mir ein bisschen Geld gebracht haben. Ich weiß nicht, wie viele es sind, es sind irgendwie um die 2 oder 3% aller Artikel. Einen Teil durfte ich als Werbung kennzeichnen, bei einem Teil war mir das verboten. Ich dachte, das läuft so. Nachdem ich dahinter gekommen bin, dass das dämlich ist, habe ich das sofort bleiben lassen und die Links auf „NoFollow“ (Gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen) gestellt. Punkt..

Grund 7: Du hast keine eigene Meinung

Und wie ich die habe. Es darf auch niemand mit mir konform gehen. Denn wer keine eigene Meinung hat, ist so wie die Leute, die in anderer Leute Fußstapfen treten wollen. Sie hinterlassen keine eigene Spur. Ich finde vieles einfach nur Mist. Über die Dinge habe ich mich vorher informiert, weil sie andere Leute auch Mist fanden. Aber erst nach eigener Information fand ich die Dinge eben auch Mist. So ist das mit der Meinungsbildung.

Grund 8: Du hast ein unübersichtliches Design

Finde ich nicht. Sie etwa? Ich mag das so, wie das hier aussieht. Die Entwickler von dem Theme, das ich unverändert gelassen haben, haben sich schon was dabei gedacht. Und ich finde es übersichtlich. So ein Quark, wo sich niemand zurecht findet, finde ich selbst ja ziemlichen Mist.

Grund 9: Du hast mehr Werbeposts als normale Posts

Siehe oben. Ich habe so einen Haufen Artikel hier, davon ein paar Werbeartikel. Ich denke, das Verhältnis ist nicht so beschissen, wie es der Marcel hinstellt. Damit hätte ich auch so meine Probleme. Wenn ich so die ganzen bescheuerten Gutschein-, Rabatt- und Sonstwas-Blogs sehe, dann wird mir richtiggehend schlecht. Damit würde ich nicht klar kommen und hier dicht machen.

Grund 10: Du lügst

Ha! Das wäre was! Ich ändere zwar zu dem einen oder anderen Thema meine Meinung. Aber nur, weil ich neue Erkenntnisse habe. Nicht, weil ich nun irgendwem Lügen auftischen muss. Ich habe solche Blogs gesehen. Das sind irgendwelche Verschwörungstheoretiker-Ergüsse, die vermeintliche Nachrichten verkaufen. Nein, so etwas kann man nicht gut finden.

Im Großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Grund 6 stimmt etwas, aber eben nur notgedrungen. Anders nicht. Bei allen anderen Punkten sehe ich mich nicht in der Situation, dass mein Blog „Scheiße“ ist. Und wie sehen Sie das? Und an andere Blogger: Wie würden Sie abschneiden?

Bildquelle: Eine Webseite besuchen – free picture by mantasmagorical via morguefile.com

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Nein, mein Blog ist kein großer Mist”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.