Was ist denn mit bloggerei.de passiert?

Vielleicht kennt jemand das Portal bloggerei.de? Ich bin dort gelistet, darum beschäftigt mich, was man da derzeit so sieht. Nicht auf der Seite selbst, aber so im ganzen Beiwerk.

Bei bloggerei.de handelt es sich um ein Verzeichnis von Blogs. Man ist dort gelistet, und jeder dort gelistete Blog kann kategorisiert und bewertet werden. Außerdem wird eine Art Ranking aufgrund der Besucher, die über die Seite selbst zu einem finden, geführt. Nach eigenen Angaben nach strengen Kriterien.

Aber irgendwas muss bei dem Portal passiert sein. Ich bin über ein paar seltsame Dinge gestolpert, über die ich einfach mal schreiben möchte.

Seit 11. Juni 2013 können Sie – wenn Sie es wollen – die Webseite kaufen. Der Betreiber Pixeltrader aus Hechingen in Baden-Württemberg verkauft die an sich recht erfolgreiche Webseite. Aber nicht etwa bei Domain-Marktplätzen, sondern über Ebay. Der Betreiber verkauft angeblich die Webseite, weil man sich anderen Projekten stärker zuwenden möchte und deshalb nicht mehr so viel Engagement für die Bloggerei aufwenden kann. So zumindest steht es bei Ebay im Verkaufsangebot. Wenn Sie also möchten, können Sie für 13050 € plus 7 € Versand diese Seite kaufen.

Allerdings muss ich sagen, dass es mit dem Engagement für die Bloggerei schon lange nicht weit her gewesen sein konnte. Denn eigentlich sollten a) das Twitter-Profil gepflegt sein, was seit November 2010 nicht erfolgt ist, und b) der hauseigene Blog laufen, was auch nicht passiert ist.

Die Bloggerei versendet automatisch zum Tagesabschluss rund um Mitternacht Statistik-Emails: Die Anzahl der Besucher des Tages, der Durchschnitt aller Besucher, Bewertungsinformationen usw. Seit 05.08.2013 sind diese zumindest bei mir nicht mehr eingetroffen. Vielleicht geht das ja anderen ähnlich?

Jedenfalls dachte ich zunächst, dass dies mit meinem Umzug zu Alfahosting zusammenhängt, aber der Support meines Hosters hat mir bestätigt, dass an die Email-Adresse erst gar keine Email von der Bloggerei gesendet wurde. Also schrieb ich den Support der Bloggerei an, um näheres zu erfahren. Leider ist von dort auch so gar nichts zu hören.

Es tut mir leid, wenn ich da fragen muss: Was ist denn mit bloggerei.de passiert? Können Sie sich da einen Reim drauf machen? Die Seite läuft, wird mit aktuellen Informationen ausgestattet usw. Aber es scheint niemanden mehr dahinter zu geben. Ergibt das Sinn? Was meinen Sie?

21 Kommentare

  1. Eine Frage. Haben Sie sonst keine Sorgen? Uns geht es gut, und das Projekt läuft nach wie vor ohne Probleme weiter. Wir waren etwas überlastet mit der Arbeit. Deshalb sollte das Projekt verkauft werden. Hätten wir Sie vorher Fragen sollen? Schon erstaunlich, um was sich Menschen alles Sorgen machen.

    Beste Grüße,

    Rob Haynes
    Bloggerei.de

    1. Lieber Rob, man wird ja noch fragen dürfen. Und ja, ich habe noch ein paar andere Sorgen. Dann sollten Sie sich vielleicht erklären und vielleicht auch auf Emails reagieren. Es ist schon ein komisches Gebahren, so auf einen Artikel zu reagieren.

  2. Mal ehrlich, ich finde Ihr Gebaren auch etwas merkwürdig. Wir haben eine Telefonnummer – unter der Sie uns jederzeit für Fragen erreichen können.

    Die Mailadresse müssen wir mal abändern. Allerdings ist im Moment etwas bequemer, denn wir bekommen keine 500 SPAM-Mails am Tag mehr. :)

    Die Leute glauben immer, nur wenn man auf den Seiten etwas sieht, machen die auch was. Das ist aber nicht so. Die Leute sehen nicht, wenn wir uns die Nächte um die Ohren schlagen, weil wir mal wieder aus dem Ausland kompromitert etc. werden.

    Auch Änderungen oder Fehlerbereinigung laufen meistens im stillen ab. Wir machen keine Bekanntmachungen mehr.

    Wie schon beschrieben, alles läuft ganz normal. Das einzige was Technisch geändert wurde, ist das Serversystem. Deshalb müssen immer wieder Anpassungen durchgeführt werden. Weil noch nicht alles rund läuft.

    Viele Grüße,

    Rob Haynes

    1. Hallo Rob,

      dass bei einer solchen Umstellung nicht alles rund läuft, ist mir völlig klar. Ich bin zu einem anderen Hoster umgezogen, und da hatte ich auch ein paar Tage mit Anpassungen zu tun.

      Ich finde es ja richtig gut, dass Sie sich so kommunikativ zeigen und sich an der Debatte beteiligen. Alle Achtung! Vielleicht können wir da die offenen Fragen gemeinsam beantworten, oder? Werden zum Beispiel zurzeit die täglichen Statistik-Mails nicht verschickt? Wenn dem so ist und das aber in absehbarer Zeit wieder möglich ist, dann ist das völlig OK. Nur beantworten müsste das mal jemand. Und die Support-Adresse: Wenn die nicht bedient wird, dann einfach aus dem CMS entfernen. Das ist Arbeit von weniger als 1 Minute.

      Ich habe bewusst nicht angerufen, da ich das lieber schriftlich erledige. Ich meine, ich nutze gern die Bloggerei. Aber die offenen Fragen müsste mal jemand beantworten. Der hauseigene Blog würde sich dazu hervorragend anbieten. Denken Sie nicht auch?

      Danke für die Grüße und viele Grüße zurück.

  3. Hi Henning,
    mir ist es nicht aufgefallen, dass da was ist, da ich nicht bei der Bloggerei bin. Aber gut, wenn das Projekt verkauft werden soll, akzeptiert man das. Vielleicht wird sich auch ein Käufer finden, wer weiss.

  4. Hallo,
    ich war auch mal wieder bei der Bloggerei und etwas verwundert. Mit dem Pflicht-Icon und Link zur Bloggerei kam man normalerweise zur Detail- und Bewertungsseite des eigenen Blogs – Nun landet man auf der Startseite. Ist ja nicht so dramatisch, aber wenn man mal seine hier gelisteten Details abrufen will schon uncool. Immerhin weiß ich nun, was da los ist!
    Danke dafür :)
    Beste Grüße
    Mr.Gene

    PS: Dein Capcha-Teil ist echt Mist, musste sieben mal neu laden, damit der Kommentar akzeptiert wurde :-/

    1. Hallo Mr. Gene,

      tja, was soll ich sagen? Irgendwie läuft da derzeit so einiges nicht ganz rund bei der Bloggerei. Ich bin mal gespannt, ob sich das irgendwann wieder gibt.

      Dass mein Captcha nicht sauber funktioniert, erfahre ich gerade das erste Mal. Ich beobachte das mal. Danke für den Hinweis.

    1. Also Blogstorm könnte durchaus in den Punkten Layout und Struktur optimiert werden. Auch verwundert hatte mich, dass das Formular zum Eintragen mit Google Formulare umgesetzt wurde.

      Liebe Grüße

  5. Wenn ich so die Kommentare von ‘Rob’ lese, dann frage ich mich schon, wie ernst man die Blogger dort (noch) nimmt!

    Für mich klingen sie nicht nach überarbeitet oder überfordert, sondern nach arrogant.

    1. Hallo Marcus, ich weiß auch nicht so recht, wie man das am besten einordnet. Ich denke, wir registrierten Blogger liefern der Bloggerei ja Besucher. Da kann man als Betreiber der Bloggerei auch etwas besser in Erscheinung treten.

  6. ging aber auch für zu wenig weg die bloggerei. keine ahnung ob und wie man da jemanden erreicht, warum sollte man auch. Man muss mal gucken ob’s abwärts geht wie bei gulli als es verkauft wurde. man liest ja es werden fraglos no-follow verlinker gekillt. die frage nach dem Wert der Blogger erklärt sich somit schon von selbst. Ihr seit nicht mehr als do-follow Backlinks

  7. Pingback: Bloggerei.de wurde verkauft - Blogoria

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.