Die Bloggerei ist wohl durch den Verkauf kaputt?

Ja, dieser Blog ist bei dem bekannten Verzeichnis „Bloggerei“ registriert. Und das in letzter Zeit wohl recht erfolgreich. Aber ich musste feststellen, dass mal wieder etwas gehörig schief geht im beliebten Blogverzeichnis. Wieso das passiert ist, weiß ich nicht, ich weiß aber, dass das den Betreibern nicht gut tun kann.

Bei der Bloggerei handelt es sich um eins der größten Blogverzeichnisse des deutschsprachigen Raums. Ich bin dort seit 2008 oder so registriert. Und ich habe per Stand gestern laut deren eigener Statistik ca. 200 Besucher pro Tag von dort zu meinen Artikeln. Das wird gewährleistet durch das Icon der Bloggerei unten bei „Statistiken“. Nun ist die Bloggerei verkauft worden.

Für 20000 € ging die Webseite über den virtuellen Warentisch von Ebay. Ursprünglich wollten die alten Betreiber 50000 € dafür haben. Ganz so ist es dann nicht gekommen. Alexander Liebrecht hat sich jüngst in einem Artikel dazu geäußert.

Man muss wohl grundsätzlich überdenken, bei dem Verzeichnis gelistet zu sein. Ich habe einige negative Stimmen dazu mitbekommen, was die Bloggerei betrifft. Und heute bekomme ich einen größeren Ausfall mit, der nicht eben Vertrauen schafft. Nicht der erste Vetrauensverlust.

Ich wollte mich vorhin dort anmelden. Die Startseite lud. Aber dann, nachdem ich mich eingeloggt hatte, erhielt ich nichts weiter als eine weiße Seite. Andere Bereiche der Bloggerei funktionieren. Aber wieso kann man sich nicht mehr anmelden? Zu denken gibt mir das schon.

Jetzt ist die spannende Frage, ob das ein Zustand ist, der während des Übergangs zum neuen Besitzer einfach mal hingenommen werden muss. Wenn ja, wäre es ein guter Ton gewesen, wenn sich die alten Betreiber einfach mal dazu geäußert hätten. Aber leider ist mir nichts derartiges geläufig. Ich kann mich täuschen, aber direkt mitbekommen habe ich nichts.

Vielleicht wollen die neuen Betreiber auch einfach mal verhindern, dass man aufgrund des Betreiberwechsels seinen Account dort löscht. Wer weiß, was die neuen Betreiber mit der Bloggerei vorhaben! Und da könnte man auf der Seite des Betreibers auf die Idee gekommen sein, dass man die Zugriffsmöglichkeit auf den Benutzerbereich einfach mal eine Zeit lang tot legt. Das wiederum wäre inakzeptabel für mich.

Wer weiß, vielleicht hat ja auch irgendwer eine Anpassung im Webseiten-Code vorgenommen und dabei einen Fehler fabriziert. Da man eigentlich nie jemanden von der Bloggerei erreichte (so hieß es zumindest von anderen), kann man auch keine Auskunft erwarten. Aus diesem Grund habe ich mir vorgenommen, der Bloggerei noch ein paar Tage Zeit zu geben. Sollte der Zugang dann weiter nicht funktionieren, werde ich das Icon, von dem ich weiter oben schrieb, einfach löschen.

Aber was meinen Sie? Braucht man noch solche Verzeichnisse wie die Bloggerei? Wie Blogoscoop? Und was es nicht alles gibt? Ist es nicht zielführender, nach Blogs über Suchmaschinen zu suchen?

Was Sie auch interessieren könnte:

12 Kommentare

  1. Über die Bloggerei rege ich mich schon länger auf. Ich will da die Domain meines Blogs ändern und das seit Monaten. Ich ändere den, und schwups kommt die Meldung, es wird geprüft. Ein bis zwei Wochen später ist die Meldung in meinem Profil weg und die alten Daten stehen da wieder.

    Hm, das wird vermutlich in naher Zukunft dann auch nicht besser werden.

    LG Thomas

    1. Nein, ich denke auch, dass da noch eine ganze Weile das Chaos herrschen wird. Mit dem Löschen des Accounts ist das ja derzeit auch so eine Sache, da ich mich zumindest gar nicht dort anmelden kann.

  2. Hi Henning,
    einen schönen Artikel hast du hier fabriziert und ich denke mal, dass die Bloggerei nur vorübergehend nicht erreichbar war bzw. es gab dort nur kurz technische Probleme. Ich sehe, du hast schon einen zweiten Artikel dazu geschrieben. Also wurde sie schon wahrscheinlich repariert.

    Ich würde sagen, man muss ihr ein wenig Zeit geben, zu starten. Ich vermute auch, dass das technische Wissen eines neuen Betreibers auch vorhanden ist. Und die Software, welche bei der Bloggerei eingesetzt wird, dürfte nicht so schwer zu bedienen sein. Also einfach mal abwarten.

    Ich habe jetzt deinen Artikel in meinen Social Media Kanälen geteilt, damit du weitere Kommentare bekommst :).

  3. Pingback: Blogoria | Bloggerei.de wurde verkauft
  4. Hallo,

    wow da ging ja einiges an mir vorbei! Ich kam auf diese Seite weil ich über Google herausfinden wollte warum Bloggerei so langsam lädt und dann erfahre ich das die ganze Geschichte verkauft wurde. Aber für ein 7 Jahre altes Projekt mit so vielen Backlinks und Daten nur 20k??? Das ist wirklich wenig. Ich denke wenn sich die Ladezeit der Seite nicht bis Ende Mai normalisiert werde ich meine ganzen Blogs austragen. Besucher bringt Bloggerei eh kaum und der Backlink naja, aber man konnte echt immer schöne neue Blogs entdecken. Im Prinzip ist Bloggerei noch das letzte echte Webverzeichnis.

    1. Hallo Sascha,

      das ist auch der Hauptgrund, warum viele Blogs dort registriert sind. Es ist eben noch ein echtes Webverzeichnis. Aber rechtfertigt das, dass man mit den Problemen dort zu tun hat?

  5. Nun habe ich endlich hier die Erklärung gefunden, wieso die Bloggerei-Seite trotz meiner VDSL 50 -Leitung seit Tagen schon ewige Ladezeiten braucht. Herzlichen Dank für die Infos. Irgendwie scheinen die neuen Betreiber ihre Technik wohl nicht so richtig im Griff zu haben ;) Na schauen wir einfach mal, wie sich das in der nächsten Zeit noch entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.