Skip to main content
Smartphone - free picture by redime via morguefile.com Smartphone - free picture by redime via morguefile.com

Der Herbst wird heiß mit Apple und Alcatel

Lange, lange Zeit war Ruhe rund um den amerikanischen Konzern mit dem angebissenen Apfel eingekehrt. Ebenso wie die Franzosen von Alcatel nicht wirklich namhafte Geräte auf den Markt gebracht hatten. Nun kommen beide Konzerne mit neuen Geräten um die Ecke, die es angeblich in sich haben. Und da muss ich doch gleich mal gucken.

Alcatel – aus dem Schatten treten

Die Franzosen von Alcatel tauchen ja immer mal wieder unter. Irgendwie ist einem so, als würden sie immer wieder das Produzieren von mobilen Telefonen einstellen. Ich kann mich noch daran erinnern, was von denen an Geräten um die Ecke geworfen wurde. Hassknochen waren das damals. Und solche Dinger hat man ganz einfach nicht mehr gewollt. Jetzt gehört die “Alcatel One Touch” Sparte zur “TCL & Alcatel Mobile Phones Limited” und ist nun Teil eines französisch-chinesischen Joint Ventures.

Jetzt wollen sie wieder auftauchen und aus dem Schatten anderer Hersteller treten. Dafür brauchen sie aber ein Gerät, was dafür geeignet ist. Man sagt, das wäre das bevorstehende Alcatel One Touch Idol X. Das würde nämlich 5 Zoll HD Display und einer geringen Dicke von nur 6,9 mm daher bringen. Der MediaTek Quad-Core-Prozessor soll 1,5 GHz haben. 2 GB Arbeitsspeicher werden geliefert. Dazu kommen 2.000 mAh Akku, 13 Megapixel Kamera und Android 4.2 als Betriebssystem.

Damit hat Alcatel ein Mittelklasse-Handy gebastelt. So um die 400 € soll das Teil kosten, wenn man so Mobilenote liest. Mirko Müller meint in seinem Artikel, dass das kein Smartphone ist, in dem die Creme de la Creme verbaut ist.

Apple – teuer und billig im Gleichschritt

Lange Zeit hat man geglaubt, die Kalifornier würden sich – wie in den Neunzigern die Commodore Corporation – auf ihren Erfolgen ausruhen. Aber nun kommen sie mit Macht. Mit einem iPhone 5C und einem iPhone 5S. Und damit soll die Welt dann wieder in Ordnung sein. Sagt man.

Ende Oktober soll es passieren: Auf einem großen Event sollen beide Geräte offiziell vorgestellt werden. Zudem soll ein neues MacBook vorgestellt werden. In der Zwischenzeit bespaßen uns Techblogs mit Gerüchten und so genannten “Leaks”. Zum eigentlichen Vorstellungstermin schreibt aber Oliver Schwuchow bei MobiFlip, dass der am 10. September sein soll.

Ich werde mich nicht daran beteiligen, was alles über die beiden Gerätschaften so erzählt wird. Fakt wird sein, dass man mit beiden iPhones auch diesmal wieder telefonieren kann. Alles andere warte ich mal ab. Die Beobachterwelt war auf alle Fälle schon einmal erstaunt, dass es ein “5S” und kein “6” wird. Aber wie großartig nun das Gerät wird, kann noch niemand ernsthaft und abschließend beurteilen, oder?

Fazit

Über Alcatel wird behauptet, sie seien Chinesen. Glaubt man aber der Wikipedia, so ist das Unternehmen immernoch französisch. Und damit würden neben Nokia die nächsten Europäer den Markt angreifen. Ob das mit dem neuen Smartphone gelingt, kann ich nicht genau sagen, spannend ist es. Und Apple könnte wieder Punkte sammeln mit beiden Geräten. Aber einen wirklich großen Wurf werden sie wohl noch ein wenig hinauszögern. Und der dürfte dann “iPhone 6” heißen.

Bildquelle: Smartphone – free picture by redime via morguefile.com

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.