Skip to main content

Was soll uns dieses so.cl geben?

Es hat ja lang gedauert, bis Microsoft auch etwas in dieses so genannte Netz gestellt hat, das sich “soziales Netzwerk” nennt. Es handelt sich dabei um die Community “so.cl”, die die geschlossene Testphase hinter sich gebracht hat und ab heute jedermann zur Verfügung steht. Die Frage ist nun: Braucht die Welt noch ein soziales Netzwerk, wenn man doch Facebook, Twitter und Google+ hat? Ich schau da mal eben die Medienlandschaft durch.

Also im Wesentlichen funktioniert so.cl genauso wie Facebook oder Twitter. Demnach kann man schon einmal sagen, eine wirklich neue Erfindung ist das Netzwerk nicht. Prinzipiell wird eben das Rad nicht völlig neu erfunden, wie uns folgende kurze Übersicht zeigt:

Unterstützungsmöglichkeiten

Ich zeige Ihnen mal, wie man diese Webseite unterstützen kann. Es soll niemand sagen können, dass ich nicht darüber aufkläre. Möglichkeiten gibt es viele.
Die Möglichkeit, mich zu unterstützenWie macht das jemand, der das möchte?
Weitersagen in den sozialen NetzwerkenKlicken Sie einfach auf die Icons zu den sozialen Netzwerken, in denen Sie angemeldet sind, und verteilen die Artikel fleißig.
PayPalHier gibt es eine einfache Möglichkeit, mir kleines Geld zu schicken, nachdem Sie keine Werbung zu sehen bekommen: Paypal-Seite
Direct MarketingWenn ein Unternehmen möchte und alles passt, kann man mich auch über Sponsoring unterstützen. Kommen Sie da einfach auf mich zu.
AmazonIch habe da ein paar Wünsche, die man mir gern mit erfüllen kann. Schauen Sie doch einfach mal in meinen Amazon Wunschzettel.

Ein Hinweis: Bei der kleinen Tabelle handelt es sich nicht um die Bibel. Ich erhebe hier keinen Anspruch, eine vollständige Übersicht geliefert zu haben. Es soll hier nur eine grobe Orientierung gezeigt werden.

Die Leute vom SoCl-Team weisen ganz klar darauf hin, dass man doch bitte die Bing-Suche benutzen möchte, wenn man mit SoCl unterwegs ist. Und damit zeigt sich schon der erste entscheidende Aspekt, der SoCl zu etwas anderem macht: Demnächst soll ein so genanntes “Social+Search Interface” innerhalb von Bing starten. Damit wird Bing mit SoCl also verflochten.

Gut, das kennen wir bereits von Google+. Man kann allerdings bei der Microsoft-Version selbst die Suchergebnisse teilen. Nun ja, ob man das wirklich möchte, steht auf einem anderen Blatt. Anmelden kann man sich per Facebook-Konto oder per Windows Live ID. Letztere ist nur dann sinnvoll, wenn man über den Windows Live Messenger oder über Hotmail bereits ein kleines Netzwerk hat. Denn mit wem soll man sonst irgendwelche Inhalte teilen?

Mein Eindruck ist, dass SoCl zwar gut gemeint ist, aber es sieht ein wenig nach einem Google+ 2.0 aus. Ich habe in den Informationsquellen den Prometeo-Blog verlinkt, bei dem Sie auch Bilder sehen. Ich denke nicht, dass man ein drittes Facebook oder ein zweites Google+ braucht. Und was sagen die Medien?

Die Süddeutsche schreibt:

Ob dieses Konzept Facebook-Nutzer davon überzeugt, eine weitere Anwendung mit eigener Oberfläche und anderem Freundeskreis zu nutzen, bleibt abzuwarten. Derzeit wirkt das Ganze noch nicht ausgereift, vor allem technische Probleme machen So.cl zu Beginn zu schaffen.

t3n stellt die Frage, die ich mir auch stelle: Was will Microsoft denn mit SoCl erreichen? So ganz klar wird das leider nicht, nach allem, was man so sieht. Das Portal stellt aber eine kühne These auf:

Vielleicht ist So.cl ja auch eine Art Backup-Lösung für den Fall, dass sich die Freundschaft zu Facebook in Zukunft abkühlt und die Kooperation aufgekündigt wird.

Nicht falsch verstehen, SoCl befindet sich derzeit noch im Stadium “Experiment”. Es könnte jederzeit wieder eingestellt werden. Dagegen spricht allerdings, dass der Beitritt jetzt für jedermann möglich ist.

Wie gesagt, so ganz klar ist mir der Sinn im Moment noch nicht. Warten wir es einfach mal ab.

Informationsquellen:

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.