Der rasende Apfel

Es ist ja nun nicht unbedingt etwas neues, dass Autos mit mobilen Betriebssystemen bestückt werden. Solche Dinge hört man über iOS, Android, Tizen. Ja, sogar das gestorbene Bada wurde schon in Autos vermutet. Die Autohersteller wollen – wie las ich neulich? – das „Smartcar“.

Jetzt habe ich aber von einem sehr interessanten Gerücht – nicht mehr als das ist es – erfahren: Apple wird zum Autohersteller. Und wie man Apple nun einmal kennengelernt hat, wird es kein Golf mit iOS. Es geht das Gerücht, dass Apple den Elektro-Boliden-Bauer Tesla kaufen will.

Tesla Motors ist ein amerikanisches Automobil-Unternehmen aus dem Silicon Valley, das sich auf Elektro-Autos spezialisiert hat. Vor rund 6 Jahren begann die Serienproduktion des ersten Autos namens Tesla Roadster. Mittlerweile ist man bei dem im Bild gezeigten Model S angekommen. Die Einstiegspreise bei den Modellen liegen in Deutschland oberhalb der 70000 €. Damit kann man schon von einem Premium-Hersteller sprechen. Und da die Autos allesamt sehr sportlich unterwegs sind, kann man auch von Boliden sprechen. Und das Ganze auf Basis eines Elektro-Antriebs.

Jetzt wird nun hier und da wild mit Gerüchten um sich geworfen, weil sich der Apple-Chef und der Tesla-Chef immer mal wieder treffen. Schon wird vermutet, dass man sich zu einer Apple-Tesla-Allianz zusammen konspiriert. Man erfindet quasi den rasenden Apfel. Dabei muss man aber unbedingt aufpassen.

Apple fand es immer schon sehr spannend, neue und innovative Ideen auf den Weg zu bringen. Und was wäre denn spannender, als ein Elektro-Sportauto mit iPhone-Technologie an Bord? Aber es sind eben nur wilde Gerüchte. Natürlich mit viel nachvollziehbarer Fantasie.

Tesla könnte – wenn es denn tatsächlich zu einem Kauf von Seiten Apples kommen würde – kein Schnäppchen werden. Mit zweistelligen Milliardenbeträgen wird da schon einmal jongliert. Klar, ein solch innovatives Unternehmen wie Tesla wird nicht zum Nulltarif zu haben sein. Aber woher nimmt man nur diese Zahlen?

Wie auch immer, ein rasender Apfel von Apple-Tesla könnte durchaus kommen. Aber wenn ein rasender Apfel kommt, könnte es auch etwas ganz anderes sein.

Was Sie auch interessieren könnte:

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für den interessanten Artikel.
    Wenn Apple wirklich ins Autogeschäft einsteigt, bin ich sehr gespannt, ob und wie sie es schaffen, das Apple-typische Design auf die Karosserie zu übertragen.
    Wobei ich aber glaube, daß es hier auf etwas anderes als ein Auto hinauslaufen wird.
    Man darf gespannt sein.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.