Vodafone Phishing: Wer ist 015218020843?

Es ist jetzt nicht so neu, dass mutmaßlich im Namen von Vodafone Phishing betrieben wird. Die sind ziemlich gerissen, weshalb ich davor einfach warnen will. Ich habe es erlebt mit der Rufnummer 015218080843, die mich heute anrief. Und davon möchte ich mal kurz berichten. Es ist mir wichtig, dass man nicht so schnell auf so etwas hereinfällt.

Wie geht das mit dem Vodafone Phishing?

Ich will erstmal betonen, dass Vodafone Phishing nicht durchführt und dafür auch nicht verantwortlich ist. Man kann über den britischen Mobilfunk-Giganten sagen, was man will, aber dafür können sie nichts. Ich bin da auf etwas gestoßen, was ich mal erzählen muss.

Da rief die Nummer 015218020843 an und gab sich als Vodafone-Service aus. Man habe festgestellt, dass mein Mobilfunk-Vertrag „demnächst“ ausläuft, und wolle mir ein Angebot machen. Dolle Sache, denkt man sich. Aber es ging noch weiter. Die mit osteuropäischem Akzent sprechende Dame bat mich um mein Kundenkennwort, das sich „rechts oben“ befinden müsse.

Wo rechts oben? Ich konnte mir schon denken, dass da irgendwer seltsames anrief. Dennoch habe ich mal mitgespielt. Ich nahm an, dass es sich um die Vertragsunterlagen handeln würde. Also auf meinem Vertrag zumindest steht das Kundenkennwort nicht „rechts oben“. Vielleicht habe ich auch einen besonderen.

Jedenfalls habe ich der Dame irgendwas mit Sonderzeichen genannt. Klaglos nahm sie das an und verabschiedete sich. Danach habe ich mal beim Vodafone-Service angerufen und wollte mein Kundenkennwort ändern. Nein, man kenne solche Anrufer nicht. Und ich kann das ja über „Mein Vodafone“ ändern.

Das stimmt. Und die Änderung sagte mir, das Kennwort müsse zwischen 8 und 20 Zeichen lang sein und dürfe keine Sonderzeichen enthalten. Klar, man muss das ja am Telefon nennen können. Also konnte das von mir genannte Kundenkennwort nicht stimmen. Damit war für mich das Vodafone Phishing klar.

Wer steckt dahinter?

Zunächst einmal ist die Telefonnummer 015218020843 mutmaßlich aus dem Vodafone-Netz. Aber wenn ein echter Anruf vom Kundenservice käme, würde es eine 0172-Nummer sein. Ich habe gelernt, dass die Nummer vom Provider Lycamobile stammt. Die Nummer treibt wohl seit den letzten Tagen ihr Unwesen. Die meisten Meldungen dazu stammen von heute.

Machen wir es kurz: Es handelt sich um Betrüger. Mir kam es ja schon komisch vor, dass die Dame mich nicht mit dem Namen ansprach. Das gehört sich doch so, oder? Und seltsam war auch, dass sie sich auf den Vertragsunterlagen nicht auskannte, wo die Informationen wie das Kundenkennwort steht.

Es ist eigentlich nur nervtötend. Aber wenn man den Leuten da am Telefon irgendwelche Daten vor die Füße wirft, ist man sie los. Ich habe allerdings gelesen, dass man die nicht los wird, wenn man einfach auflegt. Also tun sie den Leuten den Gefallen und geben denen irgendwelche Daten.

Ach, und wenn Sie sich das auch nicht trauen, geben Sie das echte Passwort, melden sich bei „Mein Vodafone“ an und ändern nach Herausgabe des richtigen Kennworts auf dieser Unterseite Ihr Kundenkennwort. Vodafone Phishing ist kein Einzelfall. Aber die gehen ziemlich interessant vor. Geben wir ihnen keine Chance.

Fakt ist aber: Der Mobilfunk-Riese wird niemals anrufen und sagen: „Wir brauchen mal Ihr Kennwort“. Der Konzern macht viel, wofür auch Kritik gerechtfertigt sein könnte. Aber so einen Blödsinn machen sie dann doch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.