Don’t Go – Neue Single von OMD

Letzte Aktualisierung am

Sie haben es wieder getan: Im 40. Jahr ihres Bestehen veröffentlichen die vier älteren Herren von OMD mit „Don’t Go“ mal eben eine neue Single. Ach, ihr dachtet, die Band gab es nur in den Achtzigern? Schaut einfach mal zum Stichwort „OMD“ wie hier, da sieht man, was die Band alles so macht. Tja, und nun halt „Don’t Go“ als neuester Schrei.

Please, don’t go

Es gibt dieses Traumbild, und es ist in meinem Kopf. Und es sind all die Worte, die du immer gesagt hast. Es ist ein Gefühl, das nie verblassen kann. Und es ruft, ohne hintergangen worden zu sein. Geh nicht!

Es gibt dieses Gefühl, das in meinem Kopf wächst. Es brennt Löcher in das leere Bett. Ich habe deine Fahrkarte für eine tödliche Fahrt mitgenommen. Aber jetzt ist es vorbei. Und ich wünschte, ich wäre gestorben. Geh nicht!

Was? Ich meine: Was?

OMD waren immer dafür bekannt, nonchalant um die Themen herum zu schippern, ohne sie klar zu benennen. Ich erinnere mich an „Speed of Light“ und anderes. Und sie sind wieder mal schön melancholisch unterwegs. Und irgendwie denkt man sich: Moment, das hab ich doch schon mal gehört. Aber klar, das ist alles OMD wie immer.

Irgendwie kommt der geübte Hörer nicht umhin, bei „Don’t Go“ sofort an Nummern wie „Messages“ oder „Metroland“ oder „Night Café“ zu denken. Es geht – wie so oft bei OMD – um das Bedauern, um Verlust und das Ende einer langen, innigen Beziehung. Da sich die Band klar zum Thema „BREXIT“ positioniert, könnte man den Faden genau in diese Richtung spinnen.

Man könnte aber auch denken, dass die Fans bei der Stange bleiben sollen. Wer weiß, wie lange es OMD noch geben wird: Andy McCluskey ist 60, Paul Humphreys 59, Martin Cooper ebenfalls 60. Bei Trommler Stuart Kershaw weiß man das nicht, er dürfte aber jünger sein.

Vielleicht ist es der lange Abschied nach 40 Jahren Bandgeschichte, vielleicht der Abschied aus der EU: So genau weiß man das bei OMD nie. Klar ist aber, dass „Don’t Go“ wie gewohnt ein wunderbar typisches OMD-Stück ist, das bekannt klingt und sein Geheimnis nie ganz offenbart. So kennen wir OMD. Auch 2019 hat sich daran nichts geändert, oder?

Das Lied

Ja, „Don’t Go“ könnt ihr euch anhören. Jeder, der ein bisschen OMD kennt, merkt, wie typisch das Lied für die Band ist. Und bitte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.