Musik

Veruschka: Vorfreude auf OMD

Sie haben es wieder geschafft: OMD haben bei mir Vorfreude auf das Album „Bauhaus Staircase“ entfacht. Und zwar mit dem großartig balladesken Stück „Veruschka“. War ich davor von dem Stück „Slow Train“ etwas erschrocken, haben die alten Männer von der Wirral-Halbinsel mit dieser Nummer wieder alles gut gemacht. Ich bin ehrlich: Hätte ich „Veruschka“ nicht gehört, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, mir das neue Album vorzubestellen. Das hat sich schlagartig mit dem Stück geändert. Und darüber möchte ich gern ein paar Worte aufschreiben.

Musik

Poison Arrows: Musik aus aktuellem Anlass

Mein neues Stück „Poison Arrows“ könnt ihr ein wenig wie einen musikalischen Kommentar zu all den Katastrophen sehen, die seit einiger Zeit auf der Welt passieren. Ich wollte irgendwie was mit mir selbst tun, ich musste ja auch irgendwie mit meinen Gedanken wohin. Denn ich werde mich nicht mit Worten zu den Geschehnissen in der Ukraine und in Israel äußern. Ich habe mir oft genug den Mund verbrannt. Und so wollte ich ein Stück Musik bauen, das ein bisschen widerspiegelt, was ich zu den Kriegen da so denke. Ich hoffe, mir ist das gelungen.

Musik

The Philosopher: Die Reise ins Organic House

Ich muss euch mal ein paar Worte über „The Philosopher“ erzählen. Das ist ein neues Stück Musik, das ich mal unter die Leute geworfen habe. Und es ist anders. Ja, so ziemlich anders als all das, was ich bisher musikalisch verbrochen habe. Ich habe mich mal an einen Musikstil gewagt, der allenthalben als „Organic House“ beschrieben wird. Was für eine Musik! Das ist zwar schon irgendwie tanzbar und eben auch elektronisch und so. Aber ist das nun noch EDM oder speziell House? Ich bin mir nicht sicher. Aber Spaß hat es gemacht.

Musik

Cover-Version: Ich habe es ziemlich satt

Ich wollte jetzt schon zum wiederholten Mal eine Cover-Version eines Stücks bauen und habe um Erlaubnis gebeten. Ihr glaubt ja gar nicht, was dann so passierte. Ich bin darüber ziemlich enttäuscht und habe deshalb etwas beschlossen. Mir ist meine Musik enorm wichtig. Ich mache das echt gern. Aber ich werde eben niemanden am Allerwertesten lecken, wenn ich mal etwas bekanntes in ein neues Gewand stecken möchte. Das ist es mir dann einfach nicht wert. Vielleicht klappt das ja nochmal, aber ich sehe halt schwarz. Darüber müssen wir reden.

Musik

Mirage – Ein musikalisches Märchen

Wenn sich Licht bricht, kommt es zu einem optischen Phänomen, das man im Englischen und Französischen „Mirage“ nennt. Im weitesten Sinn ist es die Fata Morgana. Es ist eine Art Lichtspiegelung. Die Luft- und Lichtverhältnisse spielen uns dabei einen Streich. Karl May schrieb dazu im Zyklus „Satan und Ischariot“, dass eine Mirage durch zwei Luftschichten von unterschiedlicher Wärme und Dichtheit entsteht, und diese „malt ihre Gemälde in sehr verschiedener Weise“. Und schon sind wir ja irgendwie im Märchen. Und hier setzt mein neues Stück Musik an.

Musik

Bauhaus Staircase: Neues OMD-Album ante portas

2017 waren OMD mit „The Punishment of Luxury“ unterwegs. Nun, 6 Jahre danach, kommt nun bald „Bauhaus Staircase“ um die Ecke. Deshalb ist die Webseite auch leer. Also: Vielmehr wird man auf eine passwortgeschützte Unterseite umgeleitet. „Bald“ würden Neuigkeiten wegen „Bauhaus Staircase“ kommen, sagt uns die Webseite. Damit wir ja nichts verpassen, sollen wir uns unbedingt auf der Email-Liste verewigen. Also wie bei mir im Blog ganz unten: „Hüpf auf die Coole-Leute-Liste“. Tja, und dann?

Musik

Human Being – Melodic House in Ableton

Ich habe mich in Ableton ein bisschen mit Melodic House beschäftigt. Heraus gekommen ist ein Stück, das ich „Human Being“ genannt habe. Das hatte Spaß gemacht. Und ich will euch mal ein paar Worte dazu erzählen. Es ist ja mein zweites Stück in der DAW, mein erstes habt ihr in diesem Artikel. Und nur mal so, falls ihr es nicht mehr wisst, hier waren die letzten Stücke mit BandLab Studio enthalten. Aber jetzt erzähle ich euch was zu meinem neuen Stück Musik.

Musik

Ableton: Neustart meiner Musik

Ich fange neu an, Musik zu machen. Lange Zeit habe ich mit BandLab herum gespielt. Nun mache ich meine ersten Schritte mit der Digital Audio Workstation Ableton. Na klar, ich habe mir erstmal eine Testversion installiert. Ich will ja schließlich herausfinden, ob das eine Software für mich ist. Bis jetzt kann ich allerdings sagen: Und wie sie das ist! Freunde, es funktioniert halt einfach. Und es gibt Tonnen von Lernmaterial dazu. Warum also sollte ich das dann nicht nutzen? Damit gibt es nun demnächst den Neustart meiner Musik.

Musik

Memento Mori – Eine Band versöhnt mich

Immer wieder hatte ich Depeche Mode in den letzten 25 Jahren Chancen gegeben. Und dann kommen sie ausgerechnet mit „Memento Mori“ wieder in mein Herz hinein. Und noch viel bezeichnender: Es musste erst dieses Album geben, damit wir angestrengt genug versucht haben, Karten für die Band unserer Kindheit und Jugend zu fahnden. Und es musste erst dieses Album geben, dass wir einen Höllentrip nach Berlin auf uns nahmen. Und Freunde: Es hat sich gelohnt. Lasst mich mal erzählen.

Musik

Musikproduktion: Tschüss, BandLab Studio

Musikproduktion ist so ein hochtrabender Begriff. Aber er spiegelt ganz gut wider, was wir „Bedroom Producers“ so tun: Wir schaffen Musik. Nur wird das anders. Ich habe ja lange Zeit jetzt mit dem BandLab Studio herum gespielt. Aber ich habe eben gemerkt, dass ich so langsam an das Limit dessen stoße, was damit so möglich ist. Ich will hier einfach ein paar Gedanken zum Thema aufschreiben. Denn das wird jetzt doch eine ganz gewaltige Änderung, die ich da in Sachen Musikmachen vor mir habe. Ich habe dazu noch was zu hören für euch.