Skip to main content
Tanzen - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

30 Jahre “Heart” von den Pet Shop Boys

“My Heart starts missing a Beat” – Der Frühling 1988 wurde tanzbar. Als vierte und letzte Single des mittlerweile legendären Albums “Actually” der Pet Shop Boys kam “Heart” im März 1988 auf den Markt. Unter anderem in Deutschland ging die Nummer steil auf Platz 1 der Charts. Für das Duo war es der letzte große Erfolg. Und obwohl es verglichen mit “Heart” einige bessere Nummern gab, so darf man dennoch mal an diesen Disco-Kracher erinnern. weiterlesen

Schallplattenspieler - (C) Unsplash CC0 via Pixabay.de

Längst vergessen: “Being boring” von den Pet Shop Boys

Was macht man, wenn man wegen des Todes eines guten Freundes trauert? Helfen soll dabei wohl, seine Gedanken aufzuschreiben. Das ist das Lied “Being boring”. Für mich eines der besten Stücke der beiden Briten und ein großartiges Stück Musik, um dieses Thema in den Fokus zu rücken. Der gute Freund starb an AIDS. In dem Lied geht es um das Leben, das Neil Tennant und er als Teenager hatten, als sie nach London zogen. weiterlesen

Jesus - (C) bykst CC0 via Pixabay.de

30 Jahre “It’s a Sin” von den Pet Shop Boys

Dramatisch, wütend, laut, religiös: “It’s a Sin” hatte 1987 genau das, was es benötigt, um mit einem lauten Knall einen der größten Hits zu kreieren. Die Pet Shop Boys, die sonst durch ihre gefällige Popmusik auffielen, kamen hier anders daher. Es klang düster. Und weil es so anders war, wurde es auch zu dem riesigen Knaller. Und das weltweit. Die ganzen fünf Minuten waren ein einziges Drama, es war fast Oper, was da Neil Tennant und Chris Lowe fabriziert hatten. Und im Sommer wird es 30 Jahre alt. weiterlesen

Melodie und Noten - (C) bykst CC0 via morguefile.com

30 Jahre SUBURBIA von den PET SHOP BOYS

Wissen Sie, wie es in der Vorstadt ist? Die Pet Shop Boys haben 1986 einen ihrer größten Hits darüber gesungen. Und sie haben den Herbst orchestriert. Etwa ein Jahr nach der Veröffentlichung der ersten Single “West End Girls” aus “Please” kam “Suburbia” im September 1986 in die Läden und hat europaweit für Furore gesorgt. Das lag einerseits an der unnachahmlichen Art der Musik der beiden Briten, aber anderseits auch am Text und an der fetten Produktion von Julian Mendelsohn. Und ich erzähle mal etwas dazu. weiterlesen