Skip to main content
Ruhezone unter dem Sonnenschirm - (C) Antranias CC0 via Pixabay.de Ruhezone unter dem Sonnenschirm - (C) Antranias CC0 via Pixabay.de

Webmaster Friday – Sommerloch

This entry is part 57 of 79 in the series Webmaster Friday

Sommerloch – Was für ein unschöner Begriff für die Zeit, in der irgendwie so gar nichts passiert, weil alle Welt im Urlaub ist. Und sonst? Es ist doch prinzipiell erstmal jedem selbst überlassen, ob man eine Sommerpause macht oder nicht. Ich weiß, dass mir das gut tut. Und also kann dann langsam das Sommerloch kommen, wie es will. Es wird mich nicht tangieren. Denn ich stehe kurz vor der Pause. Wie auch immer, das ist jedenfalls das Thema im Webmaster Friday.

Webmaster Friday

Also man kann es drehen, wie man will. Aber es gibt diese Zeit im Jahr, in der es schlicht und ergreifend wenig Themen gibt. Ich habe das so oft mitbekommen, dass man dann einfach mal alle viere von sich streckt und Themen einfach mal Themen sein lässt. Es wird schon jemanden geben, der das Ganze verarbeitet. So halte es ich es auch. Einmal habe ich das schon mal gemacht mit einer merkwürdigen Ankündigung. Und dann letztes Jahr, weil das so sein musste. Und dieses Jahr mache ich das einfach wieder.

Ich denke, eine Pause im Blog muss mal sein. Das können noch so viele Themen kommen. Die können mir da gestohlen bleiben. Es ist Flaute im Blog. Man muss schon einiges aufbieten, damit Besucher im gewohnten Maße kommen. Und der Martin fragt beim Webmaster Friday, was man dagegen tun kann. Meine kurze und knappe Antwort: Nichts. Und das hat seinen Grund: Man braucht doch selbst seine Pause. Also nehme man sich einfach auch mal die Zeit für sich. Was bitte spricht denn dagegen?

Der Alex Liebrecht zum Beispiel schert sich einen Dreck darum, ob Sommer ist oder nicht. Er verzichtet auf die Pause. Außer es geht gerade nicht mit dem Bloggen. Gut, das mag er so machen. Adelhaid’s Herrchen ist irgendwie immer im Sommerloch, da dort im Blog ja nicht die Besucherzahlen eine Rolle spielen. Und der Martin Skerhut macht einfach so weiter wie bisher, da er ja eh nicht tagesaktuell ist. Und auch nicht sein muss.

So hält das jeder, wie sie oder er will. Es ist wirklich jedem selbst überlassen. Und das ist auch gut so. Bitte aber keine Panik schieben, irgendwann ist jeder wieder aus dem Urlaub zurück, wenn alles gut geht.

Series Navigation<< Webmaster Friday – Go, get in contactWebmaster Friday: Verlässlichkeiten >>

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Webmaster Friday – Sommerloch

  1. Hallo Henning,
    vielen Dank für den Bericht und die freundliche Verlinkung zu Internetblogger.de. Ich warte nur noch bis Montag, bis es noch mehr Teilnehmer bei dieser Sommer-Aktion gibt und setze dann auch meine Links unter meinem WebmasterFriday-Beitrag, auch deinen Link. Gerne sogar!

    Ja, also ich habe auch schwache Phasen, wo ich viel weniger blogge als derzeit und mache mir keinen Kopf, weil es weniger intensiv zugeht. Pausen sind nötig, um neue Kraft zu tanken und das ist wirklich jedem selbst überlassen. Ich finde es gut, dass die Blogger noch Menschen mit Bedürfnissen und Wünschen sind, denen man nachgehen möchte. Wenn Ferien anstehen, dann muss man es so nehmen, wie es kommt.

    Auch Sommerferien sind eines Tages vorbei und danach geht es den gewohnten Blogger-Alltag weiter. Also dann erstmals gute und angenehme Ferienzeit und ich schaue mal weiter, was noch ansteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *