Skip to main content
Smartphone - free picture by redime via morguefile.com Smartphone - free picture by redime via morguefile.com

Mal wieder Smartphones, die sich verbiegen?

Da pressen klar denkende Menschen maschinell irgendwelche Stempel auf Smartphones und wundern sich über Verbiegungen und Brüche. Na sowas! Ich meine, wenn ich mit einem Stempel Druck auf irgendwas ausübe, ist so etwas doch normal, oder? Und damit wollen die Leute dann beweisen, dass die Materialien Mist sind. Einen tollen Beweis haben die da, oder?

Die Bullshiteritis greift um sich. Erst war es das iPhone 6 Plus, das sich bei entsprechendem Druck verformt. Und jetzt haben irgendwelche Schlauberger das HTC One M9 und das Samsung Galaxy S6 Edge zerstört. Aber wie realitätsnah sind solche Tests? Wie alltagstauglich sind Erkenntnisse, dass ein Smartphone bei diesem und jenem Druck brechen oder sich verformen kann? Und nebenbei: Wer steckt sein Telefon in die Arschtasche der Jeans und setzt sich dann hin?

Ich halte von solchen Tests nichts. Ich meine: Es ist doch klar, dass sich die Dinger verbiegen. Wenn es Plastik wäre, würde wahrscheinlich Plastik splittern und umher fliegen. Nun sind aber die Teile mit einem Aluminium-Gehäuse versehen. Das platzt nicht mehr, das verbiegt sich. Tja, und das Glas? Wenn wir gegen eine Fensterscheibe drücken, kann die auch mit der Zeit brechen. Also große Überraschung, dass solche Ergebnisse bei solchen Tests herauskommen, oder?

Wie auch „ThaFaker“ halte auch ich also überhaupt nichts von solchen „Tests“, bei denen reihenweise teure Telefone kaputt gemacht werden. Noch einmal ganz direkt gefragt: Welche Erkenntnis gewinnt der potentielle Nutzer und Käufer? Soll das irgendeine Kaufentscheidung beeinflussen, wenn irgendwelche Stempel, Hämmer oder sonstwelche Dinge in die Telefone gerammt werden? Ich finde, dass man gut und gern mit diesem Quatsch aufhören kann.

Ein Smartphone ist meistens so groß, dass es unangenehm ist, es dauerhaft in Hosentaschen umher zu tragen. Und was bringt uns das an Erkenntnis? Ein Samsung Galaxy S6, ein iPhone 6 Plus und ein HTC One M9 können sich verbiegen oder sonstwie zerstört werden, wenn man maschinell Zerstörungswut walten lässt. Ach, lasst mich doch in Frieden mit diesem Bullshit.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.