Skip to main content

One Love – 70 Jahre Bob Marley

Robert Nesta Marley wurde heute vor 70 Jahren in Nine Miles, Jamaika, geboren. Er gehört zu den wichtigsten Musikern der Welt. Happy Birthday, möchte man ihm sagen, nur leider ist er seit über 30 Jahren tot. Mit seiner Musik hat er die Welt bewegt, immer mit dem scharfen Wort auf den Lippen. Wie kein anderer hat er es geschafft, das politische Lied zum Mitsingen zu schaffen. Mit locker, leichten Reggae-Melodien prangerte er das Unrecht in der Welt an.

Cedella Marley Booker, seine Mutter, war heute vor 70 Jahren zarte 18. Norval Sinclair Marley, sein Vater, ein 60-jähriger britischer Offizier. Durch die Skandal-Hochzeit flog Marley aus der Armee. Über das Leben ist nicht allzu viel konkretes bekannt: Einerseits nur eine kurze Liaison, andererseits das beschwerliche Leben mit einem Lebensmittelgeschäft. Und Bob Marley wuchs mit Kobolen, Magie, Geistern und dem Christentum auf.

Nachdem er Mechaniker lernte, wurde Bob Marley mit 16 Jahren Musiker. Im Laufe seines Lebens erkannte er die Vaterschaft von 12 Kindern an: elf leibliche, ein adoptiertes. Eins davon ist David, besser bekannt als Ziggy, der dann später als Ziggy Marley & The Melody Makers bekannt wurde. Aber erstmal wurde Bob weltbekannt.

Vom damals populären Ska aus verlangsamte Bob Marley gegen Ende der sechziger Jahre den Rhythmus. Und daraus soll Reggae entstanden sein. Das würde also bedeuten, dass Marley der Erfinder des Musikstils ist. Mitte der siebziger Jahre brachen die ursprünglichen Wailers auseinander, und Peter Tosh wurde der zweite weltbekannte Reggae-Star.

Bob Marley erzählte über spirituelle Themen, über Rastafari, über politische und gesellschaftskritische Themen mit Religionsbezug. Marleys musikalisches Erbe gilt als unfassbar bewegend. Musiker nehmen weltweit Bezug auf den Jamaikaner, der viel zu früh ging. Eine Fußverletzung ließ er aufgrund seiner Religion nicht behandeln. Es wurde schwarzer Hautkrebs am Fuß festgestellt, an welchem er in der Endkonsequenz am 11. Mai 1981 starb.

„One Love“ ist eins der bekanntesten Lieder von Bob Marley. Es ist ein spirituelles Lied, dass das ganze Leid der Welt beschreibt und dazu aufruft, zusammenzustehen und sich glücklich zu fühlen. Das war immer Thema bei Bob Marley. Und deshalb habe ich das Lied zu seinem Geburtstag ausgesucht.

http://vimeo.com/21681484

Bildquellle: Bob Marley and The Wailers, The Summer of ’80 Garden Party, Crystal Palace Concert Bowl – von Tankfield (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) oder GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.