Skip to main content
Die Welt - (C) Neo via Pixabay Die Welt - (C) Neo via Pixabay

Bekommen wir eine neue Weltordnung?

Lange hat man das als Verschwörungstheorie abgetan, aber ganz so einfach ist das nicht mit der Neuen Weltordnung, die als Gerücht kursiert. Man kann es sich aber nicht ganz so einfach machen, wie man es gern hätte. Das ist nicht alles Geschwafel, was da immer erzählt wird. Vielleicht wird ja tatsächlich nach und nach die Welt neu sortiert. Und es ist gut möglich, dass das schon eine Weile im Gange ist und wir das nur noch nicht so richtig mitbekommen haben.

Im Nahen Osten ist ja einiges los. Ob es der Kurden-Konflikt in der Türkei ist, die Konflikte im Iran, der entsetzliche Bürgerkrieg in Syrien oder der seit Jahren tobende Konflikt um Palästina – Krisenherde gibt es genug. Und irgendwie fummeln da immer wieder die beiden Großmächte USA und Russland mit herum. Und sei es, dass sie Lieferanten sind. Es geht nicht umsonst neuerdings das Gerücht, dass die USA den Islamischen Staat überhaupt sich haben einfallen lassen.

Und gegen diese Gefahr laufen die Russen Sturm. Und so kommt man nicht umhin, dass die russischen Militärbasen, die da erbaut wurden, errichtet wurden, um den syrischen Diktator Assad zu stützen. Das ist alles irgendwie nachvollziehbar. Und irgendwie ist man dann dabei, dass im Nahen Osten die neue Gewaltengrenze zwischen Ost und West gezogen wurde. Und bei dem Pulverfass, was da eh schon brodelt, wäre es nicht unwahrscheinlich, dass da der ganze Nahe Osten kollabiert.

Aber kann es sein, dass das Alles in die Richtung geht, wie ich es schon mal erzählt habe? Kann es sein, dass Europa gezielt geschwächt wird? Dass ein Wirtschaftskrieg tobt und wir es nicht mitbekommen? Es ist denkbar, dass das neu sortiert wird, was wir als Weltordnung kennen. Natürlich ist es nicht ganz abwegig, so etwas zu befürchten. Aber wird das ausgerechnet in Syrien entschieden? Ich weiß es nicht. Und klar, manche Schwarzmaler wollen damit nur ihre Anlage-Angebote rechtfertigen.

Aber am Ende des Tages ist es doch so, dass das nicht abwegig ist. Natürlich muss man die Kirche im Dorf lassen. Aber wenn Europa beschäftigt ist, die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten zu betreuen, können USA und Russland die Welt unter sich aufteilen. Das ist zumindest irgendwie logisch. Und irgendwie treibt dieser Gedanke viele Leute um. Und ist alles andere als nur Gewäsch. Oder liege ich so falsch?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 2 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Bekommen wir eine neue Weltordnung?

  1. Das hast du gut beobachtet, auch wenn deine Anschauungen meiner Meinung nach nicht weit genug gehen.
    Die Russen versuchen lediglich, den USA den Landraub etwas zu erschweren. Die Europäer setzen schon lange auf das falsche Pferd. In der Politik gibt es keine Freunde! Die USA versuchen sich und ihren Schuldenturm zu retten. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht.
    Die Russen versuchen momentan genau das zu verhindern. Mit China und den BRICS-Staaten haben sie da eine sehr starke Allianz gestrickt.
    Ob eine Führung der Welt unter diesen Staaten besser wäre, kann heute niemand sagen. Viel schlechter kann sie aber auch nicht sein.
    Letztendlich stehen hinter all den Vorgängen einige wenige Eliten, meist Zionisten, die mit der Weltbevölkerung Schach spielen :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.