Gesichtspalme #14 – Die Fluten und die Deichsicherheit

Es ist sicherlich niemandem verborgen geblieben, dass in Deutschland derzeit gegen reichlich Wasser gekämpft wird. Derzeit ist die Not wohl in Bayern und Sachsen-Anhalt am größten. Und in Sachsen-Anhalt sind einige Einfaltspinsel auf die Idee gekommen, man könne ja Anschläge auf die Deichanlagen verüben.

Wegen solchem Unfug bin ich genötigt, eine neue Gesichtspalme zu verleihen. Solche Deichattentäter gehören weggesperrt wegen Gemeingefährlichkeit. Was hat es nun damit auf sich?

Wegen der Flut und dem immer wieder auftretenden teils schweren Regenfällen hat die Landesregierung einen Krisenstab eingerichtet. Und dieser Krisenstab hat jetzt in einem Schreiben öffentlich gemacht, dass unbekannte Verrückte damit gedroht haben, Anschläge auf Deiche zu verüben. Es wird direkt davon geredet, dass man zivile Opfer wohl in Kauf nehmen wolle. So hieß es im Radio. Im Blog „Elsas Nacht(b)revier“ ist davon die Rede, dass angekündigt wurde, Dämme und Deiche auch in Sachsen-Anhalt mit dem Ziel beschädigen zu wollen, bundesweit Menschen zu schaden.

Diese völlig weltfremde und verachtungswürdige Drohung stammt von einem Verein namens „Germanophobe Flutbrigade“. Bundesweit wurden sofort die Sicherheitsmaßnahmen an den Deichanlagen verstärkt. Denn man weiß ja nicht, wo diese gehirnamputierten Leute zuschlagen werden.

Natürlich nimmt man insbesondere in Sachsen-Anhalt die Drohung sehr ernst. Aber stellen Sie sich das mal vor: Da bangen Menschen um ihr Hab und Gut und schuften wie die Irren, um die Deiche zu befestigen, da kommen auch noch irgendwelche Idioten daher und wollen ohne Rücksicht auf Verluste einfach mal alles kaputt machen. Soweit mir bekannt ist, sind der Vereinigung Menschenleben völlig egal. Es soll sogar direkt der Tod mit in Kauf genommen werden.

Jetzt gibt es also nicht mehr nur die Sorge, dass Dämme und Deiche aufweichen oder sonst wegen den Wassermassen zusammenbrechen. Jetzt gibt es auch die Sorge, dass die Anlagen mutwillig durch Menschenhand zerstört werden. Wenn das keine Gesichtspalme wert ist, was dann? Diesen Idioten gehört das Handwerk gelegt. Helfen Sie mit, dass nichts passiert und dass die betroffene Bevölkerung schnell wieder zur Ruhe kommt.

Bildquelle: Gesichtspalme des Jean-Luc Picard – via sashverstand.de

Series Navigation<< Gesichtspalme #13 – Der RB Leipzig und die eigene EuphorieGesichtspalme #16 – Sonys Recht auf Stille >>

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.