Skip to main content
Facebook-Netz - (C) Geralt Altmann via Pixabay.de Facebook-Netz - (C) Geralt Altmann via Pixabay.de

Facebook war kaputt

Leute, die in die Leere starren. So etwas konnte man heute beobachten, wenn man einen Facebook-Benutzer traf. Denn das weltgrößte soziale Netzwerk hat sich heute eine Auszeit genommen. Also nicht bei jedem Nutzer und nicht überall auf der Welt und erst recht nicht einen ganzen Tag. Aber verschiedene Teile der Nutzerschaft hatten heute gähnende Leere.

Die größte virtuelle Klowand der Welt, der Newsfeed von Facebook, war heute ausgefallen. Im Newsfeed sehen Sie die Statusmitteilungen Ihrer Kontakte, Meldungen von Apps im Netzwerk und Werbung. Aber nicht heute, wenn Sie zu den Betroffenen gehörten.

Heute blieb wohl über Stunden der Newsfeed leer. Ganz leer. Das stellten viele Benutzer des Netzwerks fest. Aber nicht jeder Benutzer stellte diesen Ausfall überhaupt fest. Und es war kein Muster zu sehen, ob das irgendwie mit den Regionen der Welt im Zusammenhang stand. Also: Etliche Benutzer, verteilt über die ganze Welt, aber nicht jeder Benutzer stellte heute diese Panne fest.

Der Blog iTopnews philosophiert einfach mal über die Ursachen. So ist es in den Augen von Autor Toby möglich, dass das Netzwerk einfach ein paar neue Funktionen implementieren wollte. Das ist möglich, denke ich. Und vielleicht ist dabei etwas schief gegangen. Wer weiß?

SPIEGEL ONLINE wiederum denkt, dass die Panne eher „Zensur oder Datenbank-Kollaps“ war. Auf jeden Fall stuft das Magazin den Ausfall als „mysteriös“ ein. Denn es betraf ausschließlich den Newsfeed, nicht die komplette Seite. Aber wenn man betroffen war, war man eben sowohl per Webseite als auch per App betroffen.

Jetzt stellen Sie sich mal vor, wie produktiv die Welt heute gewesen wäre, wenn heute ein normaler Arbeitstag gewesen wäre. Viele konnten keine Katzenbilder verteilen oder betrachten, man konnte keine Kommentare wie „süüüüüüßßßßß“ unter Baby-Bilder pappen, weil man das alles einfach nicht im Newsfeed sah. Man wäre einfach gezwungen gewesen, etwas anderes und eventuell sinnvolles zu tun.

Mittlerweile soll wohl der Ausfall halbwegs behoben sein. Es kann zwar noch ein wenig holpern, aber im Großen und Ganzen hat die Welt ihr Lieblingsnetzwerk zurück. Ach ja, und Facebook hat sich mit einem „Sorry“ entschuldigt.

Bildquelle: Facebook-Netz – (C) Geralt Altmann via Pixabay.de

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

5 thoughts to “Facebook war kaputt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.