KB4056894: Das Meltdown-Update für Windows 7

Microsoft hatte ein Update zum Stopfen der Meltdown-Lücke für Windows 10 und Windows Server 2016 vorgelegt, das reihenweise AMD-Systeme kaputt machen soll. Nun wurde auch ein Update für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 vorgelegt. Aber auch hier gibt es große Probleme. Was ist denn da bei Microsoft eigentlich los? Das Update KB4056894 macht auch wieder etwas mit AMD-Systemen. Es soll zu einem Bluescreen kommen. Leute, ernsthaft: Das muss doch anders gehen.

Bluescreen 0x000000C4

Es scheint sich um einen Treiberfehler zu handeln. Denn es gibt Berichte, die sich mit dem “Driver Verifier” beschäftigen. Vor rund einem Jahr gab es ein ähnliches Problem, das durch einen Hotfix von Microsoft gelöst wurde. Diesmal liegt der Fall wohl anders. Es könnte sehr gut möglich sein, dass hier vielleicht doch ein Filtertreiber eine Rolle spielt. Ich denke hier an Antiviren-Programme oder etwas in der Art. Es gibt dazu eine Diskussion bei Microsoft. Möglicherweise kommen das auch noch weitere Informationen zu Tage.

In dieser Diskussion bei Reddit ist zum Beispiel die Rede davon, dass nicht einmal der abgesicherte Modus von Windows einen sauberen Systemstart erreicht. Man hatte es dort so gelöst, dass man die letzte bekannte Konfiguration aufgerufen hat, die funktionierte. Das nennt man “Last Known Good”. Hier steht etwas darüber. Die Anwendung dessen sollte man allerdings nur durchführen, wenn man genau weiß, was man tut. Und ohne Datensicherung kann niemand für irgendwas garantieren.

Andere warnen auch

Ich bin durch Zufall über diesen Artikel gestolpert. Dort nimmt man auch an, dass es so in die Richtung geht wie oben. Vermutlich kann mit dem DISM-Befehl das System repariert werden, wie ich dort las. Aber auch hier gilt: Man muss schon genau wissen, was man tut. Solche Empfehlungen können zum Erfolg führen. Es ist sogar sehr wahrscheinlich. Dennoch gilt, dass das Alles auf eigene Gefahr durchgeführt wird. Jedenfalls hat Microsoft hier richtig Mist gebaut. Aber wie kommt das denn?

Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen mal dazu komme, dass ich mal nach den Hintergründen schaue. Lag das Ganze nun daran, weil Meltdown und Spectre so kritische Lücken sind, die so tief ins System einschneiden? Es ist schon bedenklich. Und was soll ich sagen? Meltdown betrifft maßgeblich Intel-Prozessoren. Wieso zum Geier werden Computer mit AMD-Prozessoren quasi erlegt? Das sind alles Themen, mit denen man sich noch tiefer beschäftigen muss. Schauen wir mal, was ich da demnächst heraus finde.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.