Google kommt bald mit neuen Smartphones

Es ist sehr interessant, was derzeit auf dem Smartphone-Markt los ist. Eine Nachricht jagt die nächste. Und weltweit überbieten sich Nachrichtenanbieter und Blogs in der Taktfrequenz für neue Artikel. Zwei große Highlights wurden bisher schon veröffentlicht. Mehrere günstige Geräte wurden veröffentlicht. Und das ist noch längst nicht alles. Denn da gibt es ja noch ein paar mehr Hersteller, die noch um die Ecke kommen können und werden.

Gemäß der Artikelüberschrift beschäftige ich mich jetzt mit Google. Und mit dem einen oder anderen Satelliten darum. Denn es gibt Neuigkeiten zur Google’schen Drohgebärde namens X-Phone und zum Dauerbrenner Nexus.

Was meinen Sie, welches der beiden Geräte das Preiswerte ist? Nach all den Gerüchten, die immer wieder gestreut wurden, hätte man meinen können, dass das X-Phone in Sachen Ausstattung und Preis neue Maßstäbe nach oben setzt. Aber weit gefehlt. Das Gerät soll im Mai auf der “Google I/O” offiziell vorgestellt werden und unter 200 $ kosten. Es soll dabei aber trotzdem recht passabel ausgestattet sein, also als Mittelklasse-Smartphone durchgehen.

Das Gerät kommt nicht als “Google X-Phone” sondern unter der Marke Motorola. Und es soll ein nettes Gimmick mitbringen. Eine berührungsempfindliche Taste befindet sich auf der Rückseite, die man mit diversen Befehlen belegen kann. Das finde ich z.B. wesentlich innovativer als ein Scrolleffekt mit den Augen. Es könnte gar sein, dass verschiedene Ausführungen zu natürlich unterschiedlichen Preisen kommen. Aber für den kleinen Geldbeutel ist das schon mal eine interessante Idee.

Aber es geht auch teurer. Nicht so albern teuer wie Apple mit dem iPhone oder Samsung mit dem Galaxy S4. Es kommt nämlich auch ein Nexus 5. Das LG Megadolon wird dann Nexus heißen. Und es soll groß ausgestattet sein. Es handelt sich nach dem, was man so liest, um eine mehr als deutliche Kampfansage. Die Spezifikationen, die bisher bekannt sind, sind aller Ehren wert.

Damit wird sich wahrscheinlich der Preis der Nexus 4 mit 370 € nicht mehr halten lassen können. Aber günstiger als das Samsung Galaxy S4 mit 729 € wird es ganz sicher sein. Und das bei einer recht guten Ausstattung und direktem Draht zum System-Hersteller.

Informationen zum Querlesen finden Sie wie folgt:

Sicher, es ist noch keins der beiden Geräte veröffentlicht. Und Google wird einen Teufel tun und so ein Theater im Vorfeld der Veröffentlichung veranstalten. Aber die Spezifikationen sind doch schon sehr genau, als dass sich das irgendwer einfach mal so aus den Fingern gesaugt hat.

Und bevor mir hier jemand Unwissen vorwirft: Ich halte es durchaus für möglich, dass Google auf mehreren Hochzeiten tanzt. Das haben sie bis jetzt auch vortrefflich hinbekommen. Das nannte sich zwar alles irgendwie Nexus, aber es gab eben mit LG, Samsung und ASUS mindestens diese 3 Partner. Jetzt macht man eben mit dem Nexus und dem X-Phone zwei Marken auf. Das schafft der Gigant meiner Ansicht nach spielend. Und wenn Anfang des Jahres 13 Megapixel bei einer Kamera im Handy normal waren, können es durchaus ein paar Monate später ein paar Megapixel mehr sein. Möglich ist das durchaus.

Auf jeden Fall halte ich es durchaus auch für möglich, dass nun mit zwei Marken offensiv HTC und Samsung in die Schranken gewiesen werden sollen. Wenn beide Geräte für die jeweilige Käuferschicht einen überzeugenden Eindruck hinterlassen, kann das sehr schnell Einfluss auf die Marktanteile haben.

Mir ist bekannt, dass das Samsung Galaxy S4 ursprünglich erst im Mai veröffentlicht werden sollte und aufgrund der Nachfrage der Event auf den 14. März eben vorgezogen wurde. Ich gehe aber auch davon aus, dass man in Südkorea ganz wachen Auges auf das Treiben in Kalifornien geachtet hat und deshalb zeitlich die Nase vorn haben wollte. Also eine Art Katz-und-Maus-Spiel.

Dem Betriebssystem Android könnte das nur gut tun, was da derzeit passiert. Es gibt ja Berichte, dass auf dem X-Phone sogar Android 5.0 installiert sein könnte. Und damit wird Google viel Interesse auf sich ziehen.

Ich bin gespannt, was passiert. Und ich werde weiter beobachten. Das ist mal sicher. Denn in ziemlich genau einem Jahr werde ich mich für ein neues Handy entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.