Skip to main content
Spam-Lavine

Mahnung von „Online Anwaltschaft“

Es gibt schon immer wieder lustige Begebenheiten, wenn man denn doch einmal Spam erhält. Ich könnte das natürlich alles ausblenden, aber so habe ich wenigstens immer wieder etwas zu erzählen.

Glücklicherweise wirkt eine Spam-Regel, sodass mir so etwas nur zuteil wird, wenn ich wirklich mal den Spam überprüfe. Und heute habe ich Ihnen wieder etwas zu erzählen. Folgende Email erhielt ich.

Sehr geehrte(r) Henning Uhle,

der Betrag konnte nicht von Ihrem Konto automatisch abgebucht werden. Die Lieferdaten Ihrer Bestellung und die Bankdaten zur Zahlung sehen Sie in der beigelegten Datei. Es wurden Geldeingänge bis zum 28.11.2013 geprüft. Unsere Anwaltskanzlei wurde beauftragt die fällige Gesamtsumme für Ihre Bestellung einzufordern. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 14,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Tätigkeit von 35,73 Euro.

Die Summe der Bestellung entspricht 435,00 Euro.

Falls Sie die Zahlung nicht tätigen werden wir umgehend ein Inkassobüro einberufen. Ersparen Sie uns bitte weitere rechtlichen Schritte gegen Ihre Person. Sie haben bis zum 5.12.2013 die letzte Möglichkeit die Gesamtsumme zu zahlen. Sollten Sie eventuell den Betrag in den letzten Tagen schon beglichen haben, so sehen Sie bitte dieses Bescheid als gegenstandslos.

Mit verbindlichen Grüßen

Beauftragte Anwaltskanalei Noel Thomas und Grebel an Henning Uhle

Es ist schon erst einmal interessant, dass man von meinem Konto etwas abbuchen wollte, von dem ich nichts wusste. Aber das ist ja auch klar, denn die Brüder sagen mir nichts. Schön ist, dass man mir eine Datei „beigelegt“ hat, die aber leider ein ZIP ist, was ich von unbekannten Quellen sowieso nie öffnen würde. Und mal ehrlich, an eine Bestellung von 435 € würde ich mich irgendwie erinnern.

Jedenfalls finde ich das Deutsch seltsam, als behauptet wird, man würde ein Inkassobüro einberufen. Mal ganz davon abgesehen, dass die Interpunktion sehr leidet, ich habe auch einen schönen orthografischen Entgleiser gefunden. Oder sagt Ihnen das Wort „Anwaltskanalei“ irgendetwas? Mir nicht.

Lassen Sie sich nicht beirren, das ist in jedem Fall Spam. Hier gilt das 3-L-Prinzip: Lesen, Lachen, Löschen. Und Vorsicht, die Email kam bei mir von der Absender-Adresse aurora @ activ8 .net .au.

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

65 Gedanken zu „Mahnung von „Online Anwaltschaft“

  1. habe erst schreck bekommen, über so etwas zu lesen, es beruhigt mich zu erfahren das andere Menschen darüber lachen.
    Habe an den Malte Falkensteiner um eine Kopie Rechnung gebetet.
    Bin auf weitere neugierig.
    Liebe Grüße.

  2. Heute 16.05.2014

    Sehr geehrter Käufer,

    das eingegebene Konto wurde nicht ausreichend gedeckt um die Lastschrift
    auszuführen. Leider konnten wir bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang auf
    unsere Rechnung Nummer 38O/7255238 vom 07.04.2014 erkennen. Hoffentlich handelt
    es sich dabei nur um ein Versehen.

    Bitte bezahlen Sie den fälligen Betrag inklusive der Zusatzgebühren bis zum
    20.05.2014 auf unser Bankkonto. Der Rechnungsbetrag der Bestellung beläuft sich
    auf 335,00 Euro.

    Zuzüglich wird Ihnen eine Mahngebühr von 14,00 Euro und die Kosten unserer
    Beauftragung von 48,18 Euro berechnet. Falls Sie diesen Zahlungstermin nicht
    einhalten, werden wir Ihnen weitere Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen
    in Rechnung stellen müssen. Die Rufnummer und weitere Informationen finden Sie
    in Ihrer Rechnung anbei im Anhang.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Dominic Böhm

  3. Hallo, ebensolche mail heute erhalten. Kann ich mir eigentlich nur damit erklären, daß u.a. bei WEB.DE, bei GMX.de vor einiger Zeit einige 10.000 Daten von mail accounts gehackt wurden.
    Ich wurde vor kurzem von einem Provider aufgefordert eben die gleiche Mailadresse mit neuem PassWort zu versehen.

    mfg
    Martin

  4. Habe heute folgende mail bekommen:
    06.2014
    Online Anwaltschaft
    An Ich
    Jun 2 um 11:26 AM
    Sehr geehrter Kunde,

    das angegebene Bankkonto wurde nicht ausreichend gedeckt um die Kontoabbuchung vorzunehmen. Leider konnten wir bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang auf unsere Mahnung Nummer 669K38952313 vom 07.04.2014 feststellen. Hoffentlich handelt es sich dabei nur um ein Versehen.

    Bitte bezahlen Sie den ausstehenden Betrag zuzüglich der Zusatzgebühren bis zum 04.06.2014 auf unser Bankkonto. Die Summe der Bestellung beläuft sich auf 286,00 Euro.

    Zuzüglich wird Ihnen eine Mahngebühr von 11,00 Euro und die Kosten unserer Beauftragung von 22,72 Euro verrechnet. Falls Sie diesen Zahlungstermin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen in Rechnung stellen müssen. Die Rufnummer und weitere Informationen finden Sie in Ihrer Rechnung anbei im Anhang.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Noah Köhler

    1. Hallo,
      habe gerade eine Mail bekommen, die sich genau so liest wie die Mail von Karl Weber!!
      Absender: field@rushmore.com

      Allerdings steht bei mir noch drunter……………

      „Mit freundlichen Grüssen

      Paypal GMBH
      Linus Lange“

      Werde wohl Morgen mal beim Kundenservice anrufen!!
      Oder soll ich da garnicht reagieren??

  5. Habe heute auch so eine Online-Anwaltschaft-Drohmail bekommen, mit zip Datei:
    Sehr geehrte/r XY,

    leider konnten wir bis heute keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung Nummer: 675OJK/2929133 vom 02.05.2014 feststellen. Das gespeicherte Konto wurde nicht ausreichend gedeckt um die Lastschrift durchzuführen. Hoffentlich handelt es sich dabei nur um ein Versehen.

    Die Überweisung erwarten wir bis spätestens 26.06.2014. Für Rückfragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des gleichen Zeitraums. Zusätzlich wird Ihnen eine Mahngebühr von 17,00 Euro und die Kosten unserer Beauftragung von 24,19 Euro verrechnet. Falls Sie diesen Zahlungstermin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen in Rechnung stellen müssen. Die Kontakt Telefonnummer und weitere Informationen finden Sie in Ihrer Rechnung im Anhang. Es erfolgt keine weitere Mahnung. Nach Ablauf der Frist wird die Angelegenheit dem Gericht und der Schufa übergeben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Paypal GmbH

    Lennard Pirkenheimer

  6. hallo ,auch ich habe heute am 30. Juni von einer Online Anwaltschaft folgende Nachricht mit einer zahlungaufforderung bekommen mit diversen text wobei der e mail anhang der in zip format beigefügt war voller viren war,darum vorsicht bei solchen mails.

  7. Ich bekam heute so etwas: von (jenichl.christian@gmx.at)
    Sie haben eine nicht beglichene Forderung bei unseren Mandanten Ebay GmbH. Das von Ihnen angegebene Konto wurde im Moment der Abbuchung nicht genügend gedeckt um die Lastschrift durchzuführen. Namens unseren Mandanten fordern wir Sie auf, die offene Gesamtforderung unverzüglich zu begleichen.

    Die Zahlung erwarten wir bis spätestens 12.08.2014. Für Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des gleichen Zeitraums. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet dabei, die durch unsere Tätigkeit entstandenen Kosten von 38,45 Euro zu tragen.

    Die Rufnummer und weitere Informationen ersehen Sie in Ihrer Rechnung anbei im Anhang. Bitte beachten Sie, dass keine weitere Mahnung erfolgt. Nach Ablauf der Frist wird die Angelegenheit dem Gericht und der Schufa übergeben. Eine volle Forderungsausstellung, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, fügen wir bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ebay GmbH

    RA Marco von Eulenhaus

    und neulich erhielt ich eine solche Mail: von (salubrity@schlosserei-hackl.de)

    Guten Tag,

    Unsere Anwaltskanzlei U+C Rechtsanwälte hat Hinweise darauf, dass am 03.07.2014 der Film „G.I. Joe 2 – Retaliation“ von Ihrer IP, der 20.242.130.187, illegal heruntergeladen wurde, und zwar um 04:36:39.
    Das verstößt gegen §19a UrhG, was einen Gesetzesbruch mit sich bringt. Falls Sie uns keine Strafgebühr i.H.v. 268.92
    Euro innerhalb der nächsten drei Tage überweisen. Sämtliche Daten finden Sie im Attachment stalwartness.zip. Bitte sputen Sie sich mit der
    Überweisung, falls Sie einen Gerichtsprozess abwenden möchten.

    Hochachtungsvoll,
    U+C Rechtsanwälte
    +4991416314762

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *