Skip to main content
Rettungsfahrzeug fährt durch die gebildete Rettungsgasse zu einem Unfall mit Verletzten. Personen sind auf der Fahrbahn unterwegs. - By Usien (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia CommonsRettungsfahrzeug fährt durch die gebildete Rettungsgasse zu einem Unfall mit Verletzten. Personen sind auf der Fahrbahn unterwegs. - By Usien (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Muss man wirklich die Rettungsgasse neu definieren?

Eine Autobahn. Ein schwerer Unfall. Stau. Von hinten Rettungsfahrzeuge. Und die stehen auch im Stau. Das ist Deutschland 2017. Muss das denn sein? Ich dachte, ich höre nicht richtig, als ich in den Nachrichten mitbekam, dass die Rettungsgasse neu definiert wurde. Denn die war – Achtung, Leute! – nicht deutlich genug erklärt. Wollt ihr mich verarschen? Wollt ihr mir wirklich erzählen, dass das bisher niemandem klar war? Ich meine, wenn man sich einen Stau nach einem Unfall ansieht, könnte man das tatsächlich denken. Aber war das so? (mehr …)

DeLorean aus "Zurück in die Zukunft" - By Tokumeigakarinoaoshima (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia CommonsDeLorean aus "Zurück in die Zukunft" - By Tokumeigakarinoaoshima (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Autos in der Zukunft

In einem Land wie Deutschland, in dem die Wirtschaft derart eng mit dem Automobil verknüpft ist, ist die Zukunft desselben offenbar völlig zweitrangig. Über die Zukunft des Autos entscheiden nicht mehr die großen Autoschrauber der Welt, sondern High Tech Konzerne, die das Heft in die Hand genommen haben. Dabei ist die Ingenieur-Leistung offensichtlich vorhanden. Ja, durchaus. Aber man macht eher alles nur halbherzig. Ist das nicht eigenartig? Und darüber müssen wir reden. (mehr …)

Parkendes Auto auf einem Radweg in Leipzig - (C) Mit freundlicher Genehmigung https://twitter.com/Valentin_MarcusParkendes Auto auf einem Radweg in Leipzig - (C) Mit freundlicher Genehmigung https://twitter.com/Valentin_Marcus

Autofahrer und Radfahrer werden in Leipzig keine Freunde mehr

Ich halte die These, dass in Leipzig die Stadt zu klein ist, um Radfahrern und Autofahrern genügend Platz zu bieten. Sie werden keine Freunde mehr. Beide beanspruchen den zur Verfügung stehenden Platz für sich allein und sind heftig erbost, wenn die anderen sich wagen, den beanspruchten Platz für sich zu reklamieren. Der Verkehr in Leipzig ist eh mehr so ein Kriegsschauplatz. Die Scharmützel zwischen Autofahrern und Radfahrern kommen ja noch oben drauf. Und hier muss irgendwie etwas passieren. (mehr …)

Leipzig, Antonienbrücke in Richtung Leipzig-Plagwitz - Henning UhleLeipzig, Antonienbrücke in Richtung Leipzig-Plagwitz - Henning Uhle

Leipzig: The Return of the Antonienbrücken

Zwei Jahre ist es her, dass die Antonienbrücken gesperrt und abgerissen wurden. Jetzt erstrahlen sie wieder in neuem Glanz aus Tonnen von Beton. Der Leipziger Westen feiert „The Return of the Antonienbrücken“, das wohl größte Bauprojekt der vergangenen Jahre. Noch sind Restarbeiten zu erledigen. Aber die Hauptbrücke über die Gleiswüste von Plagwitz ist fast vollständig wieder befahrbar. Die Nervenkostüme können seit gestern durch andere Baumaßnahmen strapaziert werden, nicht mehr durch diesen Mammutbau. (mehr …)

Ein trampender Hund - (C) DanielBrachlow CC0 via Pixabay.deEin trampender Hund - (C) DanielBrachlow CC0 via Pixabay.de

Datenleck bei Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de

Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de sind zwei ehemalige Portale für Fahrgemeinschaften. Ehemalig und doch in den Schlagzeilen? Ja, das stimmt. Denn obwohl beide Dienste eingestellt wurden, nachdem sie 2015 durch BlaBlaCar übernommen wurden, wurde nun bekannt, dass im Oktober 2016 Daten von Kunden gestohlen wurden. Wunderbar, oder? Da wurde ein Dienst eingestellt, und trotzdem kommen Daten in rauen Mengen weg. Eine höchst verrückte Welt, oder? (mehr …)

Empfangsgebäude des Bahnhofs Halle (Saale) Hauptbahnhof - von Joeb07 (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia CommonsEmpfangsgebäude des Bahnhofs Halle (Saale) Hauptbahnhof - von Joeb07 (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Kein HALLEIPZIG in Halle (Saale) für eine Woche

HALLEIPZIG ist das Bipol Mitteldeutschlands in Sachen Wirtschaft, Verkehr, Gesellschaft. Allerdings muss sich die ganze Region eine Alternative suchen. Denn HALLEIPZIG wird es eine Woche lang nicht geben. Zumindest im Bahnverkehr. Um den Hauptbahnhof in Halle (Saale) zukunftsfähig zu machen, wurde einiges getan. Das soll nun abgeschlossen werden, weshalb der Bahnhof für eine Woche lang von der Außenwelt abgeschnitten sein wird. (mehr …)

Fußball im Laub - (C) StockSnap CC0 via Pixabay.deFußball im Laub - (C) StockSnap CC0 via Pixabay.de

Chemie Leipzig gegen Lok Leipzig: Idioten gefährden den Straßenverkehr

Heute morgen im Verkehrsfunk, als ich auf Arbeit fuhr: Autofahrer sollen vorsichtig sein, weil lebensgroße Puppen an Autobahnbrücken hängen würden. Ich war mir nicht sicher, in welchem falschen Film ich nun wieder sein würde. Ein Riss in der Matrix? Aber nein, eine Weile später klärte sich die Sache auf. Vor dem Stadtderby im Sachsen-Pokal zwischen der BSG Chemie Leipzig und dem 1. FC Lokomotive Leipzig hat das Vorgeplänkel eine neue Wendung bekommen, die den Straßenverkehr gefährdete. Und mich beschäftigt seitdem die Frage: Habt ihr sie noch alle? (mehr …)

Solaris Tramino Straßenbahnzug in Braunschweig - By Travelarz (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia CommonsSolaris Tramino Straßenbahnzug in Braunschweig - By Travelarz (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Leipziger Verkehrsbetriebe: Tramino statt Tatra

Zwei Meter Dreißig breit, achtunddreißig Meter lang: Das ist der Tramino, der künftig, ab nächstem Jahr, die ollen Tatra-Bimmeln in Leipzig ersetzt. Der Tramino kommt vom polnischen Bushersteller Solaris aus Bolechowo bei Poznan. Der Tramino in Leipzig wird der längste seiner Art sein, denn bisher waren die Züge bis zu 31 Meter lang. Mit jeder neuen Tramino-Anschaffung werden künftig zwei Tatra-Züge aus dem Verkehr gezogen. Und das ist eine gute Nachricht. (mehr …)

Beiwagen des Typs 55I der Leipziger Elektrischen Straßenbahn, gekuppelt mit dem Maximumtriebwagen 20 der Leipziger Außenbahn vor dem Straßenbahnmuseum in Leipzig-Möckern - By Falk2 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia CommonsBeiwagen des Typs 55I der Leipziger Elektrischen Straßenbahn, gekuppelt mit dem Maximumtriebwagen 20 der Leipziger Außenbahn vor dem Straßenbahnmuseum in Leipzig-Möckern - By Falk2 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Straßenbahn-Fahren in Leipzig wie vor 85 Jahren

Die Straßenbahn hat in Leipzig eine große Tradition. Und ich bin auf ein Filmdokument gestoßen, wie wohl die Straßenbahn damals vor 85 Jahren fuhren. Das ist schon sehenswert gewesen. Das Video gibt es unten zu sehen. Aber vorher will ich mal ein paar Worte zur Straßenbahn-Tradition erzählen. Ich glaube nämlich, dass die Leipziger Verkehrsbetriebe den Verkehrskollaps in Leipzig lösen könnten, wenn sie sich an ihre Tradition halten. (mehr …)

Grenzübergang Boží Dar: Wo geht's denn hier lang?Grenzübergang Boží Dar: Wo geht's denn hier lang?

Boží Dar, Nejdek, Karlovy Vary: Kurzausflug nach Böhmen

Als ich mit meiner Freundin in Oberwiesenthal war, fuhren wir für einen Tag nach Tschechien. Ich kündigte im Artikel dazu ein paar gesonderte Worte an. Und da will ich mich auch mal nicht lumpen lassen und der Ankündigung Taten folgen lassen. Wir fuhren also für einen Tag nach Böhmen. Zum Teil auf den Spuren meiner Vorfahren. Ein Tag reicht natürlich nicht aus. Bei weitem nicht. Aber es war ein Anfang. Und dazu werde ich auch mal einen Artikel mit Fotos schreiben. Denn wir erlebten so etwas: (mehr …)