Webseiten-Umzug für mehr Leistung geplant

Ab und an stellt man sich die Frage, ob man nicht mal was neu machen will. Vor der Entscheidung stand ich nun seit einigen Tagen. Denn ich habe mehr zufällig mitbekommen, dass der Speicherplatz für diese Webseite zu Ende geht. Aus diesem Grund wird es zu einem Webseiten-Umzug kommen. Ich werde mal erzählen, was los ist. Das könnte bestimmt andere Blogger / Webmaster auch interessieren. Jetzt schaue ich mal, ob das so klappt, wie ich mir das vorstelle.

Warum ein Webseiten-Umzug und wohin?

Ich habe noch einen alten Vertrag mit meinem Webhoster Alfahosting (Partnerlink). Über die Jahre habe ich meinen Vertrag immer nur verlängert, statt ihn mal anzupassen. Vor zwei Jahren etwa hatte ich dann einen Umzug auf SSD-Platten durchgeführt. Aber im Prinzip ist die verwendete und vertraglich zugesicherte Leistung gleich geblieben. Irgendwie bekam ich immer mal mit, dass Alfahosting den Umzug auf neuere Server empfahl. Aber das sah ich nicht als sonderlich wichtig an.

Nun hatte ich lange Zeit mit dem Tool „UpdraftPlus“ meine Backups gemacht, bis das Tool immer größere Sicherungen angefertigt hatte. Die habe ich automatisiert zu Google Drive kopieren lassen. Und dann kam irgendwann die Zeit, dass der Speicherplatz immer enger wurde. Tja, was mache ich denn da? Ich kann doch nicht Unmassen von Bildern löschen? Ich will auch nicht auf Content Delivery Networks ausweichen. Und dann bin ich auf die Idee gekommen, mal bei meinem Hoster nach Angeboten zu schauen.

Unterm Strich bleibe ich bei meinem Hoster hocken. Und ich werde auch nicht mehr bezahlen als bisher. Stattdessen werde ich aber mehr Leistung haben. Zum Beispiel viel mehr Speicherplatz. Dafür muss mein Vertrag angepasst werden. Und dann muss ich die Daten sichern und auf dem neuen Server hochladen. Aber dann bin ich relativ schnell fertig. Es wird quasi „nur“ ein Serverwechsel.

Wie wird der Webseiten-Umzug vonstatten gehen?

Naja, es gibt das praktische Tool „Duplicator“. Damit kann ich ein Duplikat meiner Webseite anlegen. Mit allen Inhalten. Dieses Duplikat lade ich mir herunter und dann mit neuen Zugangsdaten zu FTP und MySQL auf den neuen Server hoch. Das klingt erstmal nicht weiter spektakulär. Dennoch muss man vorsichtig sein und darauf achten, nicht allzu viel kaputt zu machen. Von daher arbeite ich jetzt schon mal vor. Das bedeutet:

  • Die Dateien werden überprüft
  • Der Duplicator wird noch einmal getestet
  • Ein Umzug wird simuliert

Soweit ich den Support verstanden habe, könnte es dann schnell gehen, dass der neue Account / Server / Zugang zur Verfügung steht. Und da will ich ja gewappnet sein. Ich nehme an, dass ich relativ schnell wieder online sein werde. Wenn der neue Zugang da ist, werde ich weiteres mitteilen. Vorerst geht alles erstmal weiter wie bisher.

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.