„App – Der Film“ – Gute Idee oder Mediendesaster?

Gestern Abend lief im ZDF ein interessantes Experiment in Form von „App – Der Film“. Das ZDF präsentierte damit im „Montagskino“ ein „Second Screen TV-Event“. Parallel zum Film konnte man eine App fürs Smartphone oder fürs Tablet nutzen und so viele weitere Informationen erhalten.

Soweit ich weiß, ist dieses Experiment einmalig im frei empfangbaren deutschen Fernsehen. Es gab extra für dieses Spektakel eine „Gebrauchsanweisung“, wie uns Mobilenote gestern Abend erzählt hat.

Die ARD macht ja bekanntlich mit der Quiz Duell App herum. Das ging einmal sehr pompös in die Hose. Und so hat man sich eben gefragt: Passiert das dem ZDF etwa auch? Ich meine, das Quiz Duell kommt live, insofern kann man eventuell noch im Rahmen von Situationskomik ohne die App weitermachen. Was macht man aber mit einem Film? Da kann nicht einfach der Regisseur daher springen und verkünden, dass man den Film ohne App nutzen mög.

Leider konnte ich auf Twitter mitverfolgen, dass es das ZDF nicht besser als die ARD hinbekam. Die App stürzte ab, blieb hängen. Und überhaupt war wohl der Inhalt der App eher so überschaubar. Irgendwann habe ich dann mitbekommen, dass die App mehr oder weniger wie das Bonusmaterial einer DVD hingenommen wurde. Auch hier liefert Mobilenote eine Einschätzung: Technisch ist das ganze auf ganzer Linie in die Hose gegangen.

Soweit ich das gestern Abend mitbekommen habe, scheint die Geschichte des Films auch nicht unbedingt oskarverdächtig. Die App-Komponente des Films jedenfalls scheint komplett dem Fernseher zum Opfer gefallen sein. Dabei hätte es so ein spannendes Erlebnis werden können. Fast war ich geneigt, mir das gestern Abend anzusehen, aber unterm Strich bin ich froh, etwas anderes getan zu haben.

Mir stellt sich da eine wichtige Frage: Die Idee mit dem Second Screen ist ja nicht neu. Und intelligent eingesetzt, ist es sicher ein ganz neues Fernseherlebnis. Aber können wir das in Deutschland nicht? Ich glaube, man darf die Second Screen Geschichte nicht wie Zusatzmaterial ansehen, sondern als vollwertiger Teil des Gesamtangebots. Wenn ich das so richtig sehe, dann ist genau diese Integration aber gestern in die Hose gegangen.

Haben Sie den Film gestern gesehen und per App verfolgt? In die ZDF-Mediathek kommt er jedenfalls nicht, das hatte das ZDF gestern schon mitgeteilt. Wenn man das verpasst hat, wie ich, dann hat man keine Gelegenheit mehr, das Ganze nachzuholen. Aber wenn Sie den Film gesehen haben, teilen Sie die Auffassung von Mobilenote und was ich sonst an wüsten Fetzen mitbekommen habe? Was würden Sie besser machen?

Bildquelle: Filmstreifen – (C) OpenClips via Pixabay.de

Was Sie auch interessieren könnte:

2 Kommentare

  1. Nachholen doch das geht.

    Zum einen gibt es den Film auf DVD und Bluray.
    Was auch der Grund sein könnte das der Film nicht in der Mediathek zu finden ist.

    Wer aber den Kauf scheut bekommt diese Nacht noch einmal die Chance. Denn 1:50 Uhr kommt die Wiederholung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.