40 Jahre “Almost” von OMD

Letzte Aktualisierung am

Das englische Wörtchen “almost” bedeutet auf deutsch “fast”. Und genau das ist es, was man bei dem Liedchen von OMD denken könnte. Und das ist auch gut so. Denn fast wäre “Almost” auf dem ersten Album von OMD gelandet. Und damit wäre auch fast die Chance da gewesen, dass das Lied eine Single wird. Tja, aber eben nur fast. Wie alles an dem Lied.

Almost… It happened all the time

Ich würde so weit reisen, um genau dort zu sein, wo du bist. Ich würde mit dem Auto dorthin reisen, um dort zu sein, wo du bist. Aber wenn ich dort ankomme, würde ich feststellen, dass ich meine Meinung ändern würde. Es passiert die ganze Zeit einem Freund von mir.

Ich treffe immer wieder Aussagen und bewege mich Schritt für Schritt. Ich spiele immer wieder mit Theorien, die ich bereuen werde. Mein einziger Trost in den Dingen, die ich getan habe, sind die Leute, die mich kennen, und die Gegenstände, die ich besitze. Es passiert die ganze Zeit einem Freund von mir.

Die Mutter aller Depeche Mode Lieder

Naja, das ist schon ein wenig übertrieben. “Almost” befindet sich auf der ersten OMD-Single “Electricity” aus dem Frühling 1979. Von eben jenem “Electricity” hatte Vince Clarke, Gründer von Depeche Mode, Yazoo und Erasure, immer gesagt, dass es ihn in die elektronische Musik getrieben hatte. Und wenn man “Almost” so hört, könnte man denken, Martin Gore hätte das Lied als Vorlage für “Things you said” genommen.

“Almost” dreht sich um die Verlockungen, die man sieht und die das Leben besser machen, auf die man dann aber doch lieber verzichtet. OMD standen zu dem Zeitpunkt noch ganz am Anfang einer unfassbaren Karriere. Was wäre nur aus ihnen geworden, wenn sie vor dem Ergreifen der einmaligen Chance auf dem Absatz kehrt gemacht hätten?

“Almost” ist eine B-Seite, ein Bonus-Track, ein Überbleibsel. Aber es beschreibt meiner Meinung nach recht gut, wie OMD eigentlich sind. Sie beeinflussen seit 40 Jahren unzählige Bands. Und sie sind dabei nie zu laut und immer mit der notwendigen Demut unterwegs. Denn sie wissen, wie schnell es gehen kann, dass man aufs falsche Pferd setzt. Insofern wären OMD ohne “Almost” nie das geworden, was sie heute sind.

Das Lied

Nein, “Almost” hat nichts mit “Maid of Orleans”, “Pandora’s Box” oder “Isotype” zu tun. Die Rückseiten von OMD-Singles bieten seit 40 Jahren überraschendes. Und deshalb spiele ich Ihnen dieses kleine Liedchen einfach mal vor. Es ist kein offizielles Video, aber mit erweitertem Datenschutzmodus eingebaut.

Ach, und was ich ganz unterschlagen habe: Depeche Mode-Gründer Vince Clarke hatte sich mal hingesetzt und einen Remix von “Almost” gebastelt. Den haben OMD sogar mal explizit erwähnt. Und der klingt so:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.