48 Jahre „Gypsys, Tramps and Thieves“ von Cher

Letzte Aktualisierung am

Die Single „Gypsys, Tramps and Thieves“ ist der erste wirklich große Hit für Cher. Damals dachte noch niemand an „Believe“ mit seiner Technik. Nein, wir haben hier eine spannende Folk-Nummer vorliegen, die über die Zigeuner und ihren Ruf erzählt. Es hatte 7 Solo-Alben gebraucht, um den Durchbruch zu schaffen. Eine lange Zeit. Aber es hat sich gelohnt.

Gypsys, Tramps and Thieves

Ich wurde in einem Wagen von einem Wanderzirkus geboren. Meine Mutter tanzte immer für das Geld, das man ihr zuwarf. Und Papa tat für gewöhnlich das, was er konnte: Ein bisschen das Evangelium predigen und ein paar Flaschen von „Dr. Good“ verkaufen.

Südlich von Mobile gabelten wir einen Jungen auf. Wir nahmen ihn im Wagen mit und gaben ihm etwas warmes zu essen. Ich war sechzehn, und er war einundzwanzig. Er reiste mit uns nach Memphis. Und Papa hätte ihn erschossen, wenn er gewusst hätte, was er getan hat.

Ich hatte niemals Schulunterricht. Aber er lehrte mich gut mit seiner geschmeidigen und südlichen Art. Drei Monate später war ich ein Mädchen in Schwierigkeiten. Und ich habe ihn dann eine ganze Weile nicht mehr gesehen.

Zigeuner, Landstreicher und Diebe: Wir hörten es immer von den Menschen in den Städten. Sie nannten uns Zigeuner, Landstreicher und Diebe. Aber jeden Abend kamen die Leute vorbei und gaben ihr Geld aus.

Die Geschichte des Verruchten

„Gypsys, Tramps and Thieves“ zeigt wunderbar, wie gut das Verruchte funktioniert. Autor Bob Stone schrieb eine Geschichte über eine vagabundierende Familie mit einem Wanderzirkus. Ja, es handelt sich um „Gypsy“ – also das diskriminierende „Zigeuner“. Die Familie tingelt von Stadt zu Stadt und wird beschimpft, aber am Ende kommen die Leute doch zur Vorstellung.

Cher singt in der Ich-Form. Und sie erzählt davon, wegen des Jungen aus Mobile ein „Gal in Trouble“ zu sein. Sie hatte im Planwagen Sex mit dem Jungen, während die Eltern den Karren fuhren. Als er erfuhr, dass sie schwanger ist, trollte er sich. Und dann beginnt die Geschichte von neuem: Ihre Tochter wird im Wagen eines Wanderzirkus geboren…

1971 war das vielleicht eine mutige Nummer, so einen Inhalt zu veröffentlichen. Die zweieinhalb Minuten sind Kunst. Aber in Europa konnte man mit „Gypsys, Tramps and Thieves“ weniger anfangen, als in den USA. Und am Ende bleibt das Lied bis heute die erste Nummer 1 der Sängerin und einer ihrer größten Hits überhaupt.

Das Lied

Ich finde ja Folk-Nummern bisweilen ziemlich gut, was auch hier deutlich wurde. „Gypsys, Tramps and Thieves“ ist ein Lied, das ziemlich ins Ohr geht und irgendwie ein komplettes Bild gibt. Hören Sie mal:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.