Skip to main content
Screenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia CommonsScreenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Automatisches Ausfüllen von Webformularen ist höchst unsicher

Wie bequem ist es, automatisch Formulare auf Internetseiten ausfüllen zu lassen. Der Google Chrome macht das. Der Safari auf dem Mac wohl ebenfalls. Einmal reingeklickt, füllt sich – wie von Geisterhand – das Formular mit allen möglichen Angaben. Je nachdem, was im Formular abgefragt wird, es wird gleich mal rein gesetzt. Vom Browser. Praktisch, oder? Aber eben auch sehr unsicher, denn diese Daten können missbraucht werden. Was meine ich damit? (mehr …)

Datenklau - (C) Antje Delater / pixelio.deDatenklau - (C) Antje Delater / pixelio.de

WOT: Web of Trust ist gar nicht so vertrauenswürdig

WOT – diese lustige Erweiterung für alle möglichen Browser. Diese ist gar nicht so vertrauenswürdig, wie der Name eigentlich so vermuten lassen würde. Ich bin schon eine ziemlich lange Zeit der Erweiterung gegenüber skeptisch. Aber was nun bekannt wurde, führt sie eigentlich vollständig ad absurdum. Die Erweiterung, die für ein vertrauenswürdiges Internet sorgen will, spionierte die Nutzer dieser aus und hat millionenfach Vertrauen missbraucht. Ist das nicht paradox? (mehr …)

Eine Warnung - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.deEine Warnung - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Der Browser Google Chrome könnte künftig vor meinem Blog warnen

Ich sage es offen und ehrlich: Ich habe im Blog keine Verschlüsselung aktiv, weil ich die nicht für notwendig erachte. Das könnte zum Problem werden. Denn Google kommt bald um die Ecke und warnt vor Seiten wie meiner, die statt https:// auf http:// setzen. Google will seine Maßnahmen gegen unverschlüsseltes HTTP im Google Chrome ausweiten, und deshalb kommt es wohl demnächst vermehrt zu Warnungen im Browser. Und meine Webseite wird auch mit bei denen dabei sein, vor denen gewarnt wird. Aber so schlimm ist es dann doch im Moment noch nicht. (mehr …)

Screenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia CommonsScreenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Warum ich langsam vom Google Chrome die Nase voll habe

Eigentlich mag ich den Google Chrome. Er ist leistungsfähig und schnell, und eigentlich kann er auch komfortabel bedient werden. Aber mich stört etwas. Und deshalb komme ich zu dem Schluss, dass ich mich dann wohl langsam nach einer Alternative in Sachen Browser umschauen werde. Denn es wirkt irgendwie ganz leicht so, als wird der an sich so beliebte Browser immer unbenutzbarer. Damit kann man dann vielleicht irgendwann gar nicht mehr arbeiten. (mehr …)

Screenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia CommonsScreenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Was soll die Nicht-Funktion von Backspace im Google Chrome?

Ich nutze sehr gern den Google Chrome als Browser. Seit einer Weile aber bekomme ich immer einen Kamm in die Haare beim Zurückgehen im Browserverlauf. Denn es gab mal die Zeit, in der man wie in jedem Browser rechts oben die Backspace-Taste verwenden konnte, um eine Seite zurück zu gehen. Seit irgendeinem Update funktioniert das aber im Google Chrome nicht mehr. Was soll das? Ich sehe keinen sinnvollen Grund, diese Funktion nicht mehr zu haben. Aber ich bin ja auch nur ein dummer Internetnutzer. (mehr …)

Datenklau - (C) Antje Delater / pixelio.deDatenklau - (C) Antje Delater / pixelio.de

Social Media – Die Wellen schlagen hoch

Sind die Buttons zum Teilen von Inhalten nun datenschutzrechtlich fragwürdig oder nicht? Die Wellen schlagen hierzu hoch, wenn man so liest. Ich habe ja gestern meine Buttons zum Teilen meiner Inhalte in die sozialen Netzwerke deaktiviert, weil ich vermeiden will, mich auf rechtlich fragwürdiges Gebiet zu begeben. Hier und da heißt es nun, dass das etwas vorschnell war. Aber es bleibt erstmal dabei. Ich werde erstmal weiter beobachten, was hier in diesem verkorksten Deutschland so passiert, bevor ich mich wieder zu den Buttons bekenne. (mehr …)

Ein Buch mit Lesezeichen - (C) Efraimstochter CC0 via Pixabay.deEin Buch mit Lesezeichen - (C) Efraimstochter CC0 via Pixabay.de

Webmaster Friday – Wohin mit Web-Fundstücken?

This entry is part 4 of 80 in the series Webmaster Friday

Wer im Internet surft, findet sicherlich immer wieder Dinge, die man aufheben will. Und wie macht man das? Mit Bookmarking-Diensten oder so? Aber sind die nicht viel zu sehr 2008? In der heutigen Zeit speichert sich doch niemand mehr irgendwas bei Del.Icio.Us oder wie sie alle heißen, um es für später aufzuheben. Das ist zumindest mein Eindruck. Also wie macht man das mit den Lesezeichen, fragt der Webmaster Friday. (mehr …)

Das Monster als Virus - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.deDas Monster als Virus - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Wenn Google Chrome vor einer legalen Virenschleuder warnt

Ich wollte es nicht glauben, aber der Google Chrome warnt vor giga.de. Will man eine empfohlene Software von dort haben, wird man gewarnt. Ich dachte, dass hier nur die Starblogger der Techblogger-Szene sich einen Hahnenkampf liefern und einfach nur Screenshots manipuliert wurden. Aber nachdem ich heute selbst meinen Versuch gemacht habe, Software von der Seite zu beziehen, wurde die Unterstellung von Starblogger Sascha Pallenberg bestätigt: Google Chrome spricht eine Warnung aus, dass hier vor kurzem Schmutz verteilt wurde. (mehr …)

WordPress Sicherheit - (C) PixelCreatures CC0 via Pixabay.deWordPress Sicherheit - (C) PixelCreatures CC0 via Pixabay.de

Gedanken zu einer Anmeldestörung in WordPress

Wenn mal das Anmelden im WordPress-Blog nicht funktioniert, macht sich der Webmaster gleich riesige Gedanken. Zu Recht, wie man sicher weiß. Denn oft genug wurden Nachrichten bekannt, dass WordPress-Blogs angegriffen wurden. Das ist mir selbst ja auch schon so gegangen. Aber ab und zu ist die Sache auch viel einfacher, als man manchmal denkt. (mehr …)

Screenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia CommonsScreenshot aus Google Chrome - By HPD [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Und Google Chrome sagt: Stirb endlich, Flash, stirb!

Flash – diese längst überholte Multimedia-Lösung von Adobe, um bewegte Inhalte anzuzeigen – Google macht den Chrome Browser dicht dafür. Lange war es angekündigt, nun macht der Riese ernst. Seit heute werden Flash-Inhalte im Chrome – nun ja – pausiert. Für mich zeigt das aber nur, dass Google laut schreit: Stirb endlich, Flash, stirb! Es wird ja auch Zeit, ehrlich. Sonst wird wieder alles mögliche verschlafen. (mehr …)