Modern Desktop Administrator Associate - WTF?

Modern Desktop Administrator Associate - WTF?

Modern Desktop Administrator Associate – WTF?

Die Arbeitswelt ändert sich. Nicht zuletzt auch wegen der Corona-Pandemie. Aber was zum Henker ist denn bitteschön ein Modern Desktop Administrator Associate? Das klingt nach irgendwas ganz tollem. Irgendwie stellt man sich eine Mischung aus Superman und Anwalt vor. Ich meine, was sollen denn solche Begriffe? Da ich mir irgendwann vorgenommen habe, mich kontinuierlich beruflich weiterzubilden, bin ich zwangsläufig über so einen Begriff gestolpert. Also schauen wir einfach mal, was wir daraus machen können.

Was bedeutet Modern Desktop Administrator Associate?

Wenn wir ganz stupide hergehen und diese vier englischsprachigen Worte in einen Übersetzer unserer Wahl werfen, dann kommen ganz merkwürdige Dinge dabei heraus. Das Übersetzungsergebnis für “Modern Desktop Administrator Associate” lautet:

Moderner Desktop-Administrator-Assistent

(DeelpL)

via GIPHY

Wenn du dich also bei Microsoft weiterbilden willst und du zufällig über dieses Lernziel stolperst, dann bist du dann ein moderner Assistent eines Desktop-Administrators? Echt jetzt? Das muss ja eine ganz tolle Stelle sein. Und es wird auch nicht besser, wenn man sich anschaut, was Microsoft selbst dazu erzählt:

Modern Desktop Administrators übernehmen die Bereitstellung, konfigurieren, sichern, verwalten und überwachen Geräte und Client-Apps in einer Unternehmensumgebung.

Beschreibung von Microsoft

Huch, wo ist denn da jetzt der Associate hin? Ich glaube, mit so einem Larifari kommen wir doch nicht weiter, oder? Wichtig ist doch nicht, was draußen drauf steht. Es zählt doch eigentlich nur, was drin ist. Und wenn wir uns das anschauen, ist es gar nicht so richtig unsinnig:

  • Bereitstellung von Windows
  • Verwaltung von Geräten und Daten
  • Konfiguration der Konnektivität
  • Wartung von Windows
  • Bereitstellung und Aktualisierung von Betriebssystemen
  • Verwaltung von Richtlinien und Profilen
  • Verwaltung und Pflege von Geräten
  • Verwaltung von Apps und Daten

Also doch schon eine ziemlich wichtige Veranstaltung. Gerade in einer veränderten Arbeitswelt muss das Alles irgendwie gut passen. Die heutigen Schreibtischtäter sind halt darauf angewiesen, dass das Alles passt. Und dafür gibt es dann eben den Modern Desktop Administrator Associate.

Warum ist das denn wichtig?

Wer meinen Blog schon länger liest, weiß, dass ich seit vielen Jahren mit Exchange Servern herum turne. Ich habe von Exchange 2000 an alle bisherigen Versionen erlebt. Ich hatte eigentlich erwartet, dass nun langsam Schluss mit diesem Produkt ist, da ja Office 365 immer wieder um sich greift. Egal, wie groß die Skepsis manchmal ist. Nun kam es anders, und es wird nochmal eine neue Version geben. Aber dann wird das Ding wohl durch sein.

Nun ja, man wächst ja an den Herausforderungen. Und ich möchte jetzt niemanden “Rise to the Occasion” von Climie / Fisher singen hören. Nein, ernsthaft, wir müssen alle die Arbeitswelt neu denken. Viele unserer Kunden standen auch schon mal vor der Entscheidung, ob sie nochmal eine neue Version von XYZ einführen oder gleich in die Cloud marschieren. Gerade in Sachen Globalisierung ist das nicht ganz unwichtig. In Pandemie-Zeiten ohnehin nicht.

Moderne Arbeitsplätze werden immer wichtiger. Das sehe ich bei unseren Kunden. Vieles funktioniert mit Erfahrung und Engagement. Aber manches eben nicht. Das muss man dann gedanklich auf festere Füße stellen. Natürlich muss man dann schauen, wo man bleibt und wie viel Wissen man dazu anschafft. Ob man sich dann nun am Ende Modern Desktop Administrator Associate oder sonst einen fancy Titel oder Begriff an die Manschette heftet, ist doch eigentlich nebensächlich.

Wichtig ist doch, dass die Digitalisierung in vollem Gange ist. Wir reden immer weniger davon, dass riesige Cluster-Umgebungen aufgebaut werden, um Datenbank-Anwendungen zu betreiben. Das kann alles durch Automatisierungen, Clouddienste und all das erledigt werden. Warum sollte das dann beim Arbeitsplatz an sich Halt machen? Insofern ist es nur folgerichtig, dass die Welt sich umschaut und sich in diese Richtung weiterbildet.

Niemals stehenbleiben

So ein Modern Desktop Administrator Associate zeigt am Ende eigentlich auch, dass niemand stehenbleiben sollte. Vor allem nicht in der Technologie. Der Mensch ist ja eigentlich bestrebt, sich immer weiterzuentwickeln. Ich denke, so etwas wie eben jener Modern Desktop Administrator Associate ist dafür wie gemalt. Man muss sich halt aufraffen und kontinuierlich dranbleiben. Und gerade in der IT-Dienstleistung ist das ja unerlässlich.

Es wird also bei mir perspektivisch in die Richtung gehen, dass ich wohl immer weniger mit Servern zu tun habe, die so viel wiegen wie ein Kleinwagen und Lärm machen wie ein Düsenjet. Die gibt es zwar nach wie vor. Aber dann eben bei den Cloud-Plattform-Betreibern. Also bei Microsoft, zum Beispiel. Ob ich mich dann aber “Modern Desktop Administrator Associate” oder “Graf Koks von der Gasanstalt” nenne, ist mir dabei eigentlich ziemlich egal. Namen und Titel zählen doch eh nichts. Oder sehe ich das falsch?

Modern Desktop Administrator Associate - WTF?
Modern Desktop Administrator Associate – WTF?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top