Samsung Galaxy S Advance – fehlende Produkteigenschaften

Viele Kunden haben bei Aldi vor einiger Zeit das Samsung Galaxy S Advance gekauft. Ich habe mich da gewundert, wieso man bei einem veralteten Gerät ein “Advance” dahinter schreibt und es über Medion bei Aldi vertickt. Offenbar klärt sich das nun auf, und das bedeutet nichts gutes für Samsung.

Das Samsung Galaxy S kam im Juni 2010 auf den Markt und bescherte Samsung einen ungeahnten Boom im Mobilfunkmarkt. Seitdem ist viel Zeit vergangen. Man hat nachgelegt. Wie sie nicht alle heißen: Galaxy S2, S3, S3 Mini, S3 Grand, Galaxy sonstwas. Und Mitte März kommt das Galaxy S4. Ach ja, und bei diversen Online-Händlern kann man eine Galaxy S3 Mini Tasche kaufen.

Mitten in diesem Boom platzt eine Nachricht.

Vor einiger Zeit hat man sich bei Samsung gedacht, dass man das ursprüngliche Galaxy einfach noch einmal neu auflegt und in der Werbung erzählt, man könne das Gerät problemlos auf Android 4.1 Jelly Bean heben. Damit wäre man halbwegs aktuell. Das war für viele Kunden ein Kaufgrund.

Nun hat man sich als Nutzer eines solchen Advance-Gerätes gefragt, wann denn das angekündigte Update kommt. Nichts passiert. Und ein Facebook-Nutzer hat dafür von Medion die Auskunft erhalten: Man nimmt ihm das Gerät aus Kulanz zurück, weil es die beworbene Produkteigenschaft “Update auf Android 4.1” nicht besitzt.

Für die Kunden, die also das Galaxy S Advance bei Aldi gekauft haben und für die das Update auf Android 4.1 das Kaufargument war, habe ich die Empfehlung, dass man sich doch bitteschön beim Aldi melden soll oder eben direkt bei Medion als Vertriebspartner.

Samsung hat hier schlichtweg mit falschen Tatsachen Werbung gemacht. Das Gerät wird kein Update auf Android 4.1 erhalten. Damit ist eine beworbene Produkteigenschaft schlichtweg nicht vorhanden. Und das ist ein triftiger Grund, um vom Kaufvertrag zurückzutreten.

Irgendwie passt diese Meldung nahtlos in das Nachrichtengefüge, was sich derzeit rund um Samsung Mobile bildet. Es fehlt jetzt eigentlich nur, dass das Gleiche beim Samsung Galaxy S2 Plus bekannt wird, und schon haben wir ein kleines Skandälchen.

Aber das soll nicht meine Sorge sein. Ich finde aber, es ist eine Schande, wie man hier als Handybauer die Kundschaft quasi hinters Licht führt.

Das Samsung Galaxy S Advance in der Diskussion - Screenshot einer Facebook-Unterhaltung
Das Samsung Galaxy S Advance in der Diskussion – Screenshot einer Facebook-Unterhaltung

42 Kommentare

  1. das Galaxy S Advance wird das update auf Android 4.1.2 bekommen, in Russland ist es bereits verfügbar und diese Firmware kann auch über Odin geflasht werden. Derzeit aktuelle Firmware zum flashen I9070XXLQ4 und diese läuft auch sehr flüssig.

      1. Das ist nicht korrekt, solange nichts anderes vom Hersteller bekannt ist kann man davon ausgehen, dass das Update kommt.

        Samsung hat es mehrfach auf seinen Seiten bestätigt, dass das Update auf jeden Fall für das S Advance kommen wird. Die Informationspolitik von Samsung ist nicht die Beste, das Rollout in Russland schien wohl Release und Beta-Test zugleich gewesen sein.

        Etwas Geduld haben sollte man schon. Bei Sony war es nicht anders, dort habe ich ebenfalls Monate auf mein Android-Update für das X10 mini pro warten müssen.

          1. Nun ja, Medion ist wohl auch Opfer der Tatsache, dass sich das Update schon einige Zeit verzögert. Und wenn das Upgrade als Kaufargument genutzt wird, ist Kulanz angebracht.
            Ich selbst besitze das S Advance und möchte auch nochmal korrigieren: Es ist nicht einfach eine Neuauflage des galaxy s, sondern ein technisch sehr viev weiteres Gerät mit einem excellenten Preis-Leistungsverhältnis. Jemand der nicht dem neuesten-tollsten-fettesten hinterherrennt, ist hier rational gesehen sehr gut bedient.
            Ich verfolge das Upgrade-Hin-und-Her ebenfalls seit einiger Zeit – bin schließlich ebenfalls ungeduldig… Auch meiner Auffassung nach haben die Russen den zweifelhaften Genuss, als Betatester herhalten zu müssen (aber irgendeiner muss ja, Entwickler werden irgendwann betriebsblind). Das Upgrade in Russland hat auch schon ein eigenes Update erfahren, was darauf hinweist, dass hier für den finalen Rollout optimiert wird.
            Abschließend sei gesagt: 4.1.2 ist zwar ein tolles Argument, letztlich glaub ich aber nicht, dass hier das Rad neu erfunden wird. Es gibt ein paar Änderungen und neue Funktionen. Die Frage ist, ob die für den Nutzwert des S Advance so essentiell notwendig sind. Ist ja nicht so, dass ein fehlerhaftes Gingerbred abgelöst werden soll.
            Also üben wir uns in Geduld. Wir dürfen guter Hoffnung sein. :cool:

  2. Pingback: Anonymous
  3. Ich frage mich warum hier in diesem Blog explizit behauptet wird, daß das Samsung Advance kein Update erhält ?
    Das ist Schmierenjournalismus der nur dazu dient die sowieso schon erhitzten Gemüter weiter aufzuwiegeln.
    Das Jelly bean Update wurde schon in mehrern Ländern ausgerollt und es besteht kein Grund hier zu spekulieren und Halbwahrheiten und Gerüchte zu verbreiten, das es in Deutschland nicht ausgerollt wird.
    Das Argument Medion ist an den Haaren herbeigezogen, da Medion aus Kulanz handelt.
    Da spielt es noch nicht mal eine Rolle ob Medion oder Samsung den Januarupdate Termin in die Werbung eingebunden hat.

    Fakt ist, das Samsung Jelly Bean ausrollen will und auch schon in anderen Ländern ausgerollt hat.
    Mehr Fakten haben wir zur Zeit nicht und wer was anderes behauptet begibt sich auf die gleiche literarische Schiene wie die Gebrüder Grimm.

    1. Also gegen den Schmierenjournalismus habe ich was. Ich bin kein Journalist. Ich bin Beobachter. Und mir wurde mitgeteilt, dass das Update nicht kommt und daher eine fehlende Produkteigenschaft vorliegt. Mehr werde ich dazu nicht verkünden.

      Im Übrigen: Danke, dass ich zu solchen Berühmtheiten wie den Gebrüdern Grimm zugeordnet werde.

      1. Gerne…

        Die Gebrüder Grimm machten ja auch nichts anderes als Märchen aufzuschreiben und weiter zu reichen.

        Ich lasse mich gerne eines besseren Belehren, aber hier werden nur Märchen verbreitet, also woher stammt denn die Information dass das Jelly Bean Update nicht kommt ?

          1. Danke damit ist meine Frage wirklich beantwortet, da hier keine weiteren Quellen genannt werden als die höchst spekulative der Kulanzrückgabe bei Medion, wird das Märchen nunmal immer noch nicht glaubwürdiger…
            Im übrigen heiße ich ANINA únd nicht Anna, wäre doch nett wenn wir die Märchen im Mobilfunksektor lassen oder ;)

  4. Nachdem ich bei Medion reklamiert habe bekam ich am 26.02.2013 diese Antwort:
    In der Tat ist es so, dass das Update auf Android 4.1 für Ihr Samsung Galaxy S Advance in Deutschland noch nicht ausgerollt wurde.
    Aktuell befindet sich die Software seitens des Herstellers noch in der Testphase. Sobald diese erfolgreich abgeschlossen wurde, wird das Update zur Verfügung gestellt.
    Wir bitten Sie hier noch um ein wenig Geduld.

  5. Laut Samsung Mobile Deutschland ist die Firmware beim Galaxy S Advance noch nicht in der Final-Version und kann somit noch nicht für das Samsung Galaxy S Advance ausgerollt werden. Man arbeitet aber dran.
    Also kommt es ja wohl doch, wahrscheinlich im April 2013 auch für Deutschland.

    1. Das mag ja sein. Aber so lang nichts veröffentlicht ist, ist sie nicht da. Und nach den Erfahrungen mit Samsung ist die echte Möglichkeit gegeben, dass das Update nicht kommt.

      Ich würde gern etwas anderes mitteilen, aber dazu gibt es derzeit keinen Anlass.

  6. Um die Spekulationen weiter zu füttern – hier von derselben Website 2 Links, die 1 Woche später online gingen:
    http://cbtech.de/news/samsung-verteilt-android-4-1-2-fur-galaxy-s-advance/
    http://cbtech.de/news/android-4-2-2-fur-samsung-galaxy-s-advance/
    Sicher dürfte damit sein, dass Serbien als weitere Region versorgt wurde.
    Und weiterhin betone ich: wir dürfen optimistisch sein. Und wenn doch nicht, kann ich mir gut vorstellen, dass CyanogenMod was feines bastelt ;-)

  7. Information Medion Support vom 26.03.2013:

    “Die Fa. Samsung hat das Jelly Bean 4.1 Update noch nicht zur Verfügung gestellt, da die Software nicht komplett ausgereift ist. Die Fa. Samsung arbeitet an einer stabilen Android Version und wird diese zum Download bereit stellen, sobald ein einwandfreier Betrieb sicher gestellt werden kann. Dies soll in den nächsten Tagen erfolgen.”

    In Bezug auf Geräterücknahmen stellt sich Medion jetzt wohl etwas mehr an:

    “Das Software Update ist keine zugesicherte Eigenschaft des Gerätes. Wir weisen in der Werbung nur auf die technischen Vorraussetzungen hin. Somit ist dies keine Einschränkung auf die Gerätehandhabung und stellt kein Produktmangel dar. Wir sehen hier kein Handlungsbedarf und stimmen der Wandlung nicht zu.”

    Wahrscheinlich wird diese Frage dann doch ein Gericht entscheiden müssen.

    1. Hallo Axel und danke für den Kommentar.

      Ich glaube nicht mehr an die Update-Lust von Samsung. Das Samsung Galaxy S2 z.B. soll seit Monaten mit Jelly Bean 4.1.2 versorgt werden. Ich habe bis heute keinerlei Anzeichen, dass dieses Update vollumfassend auf allen Galaxy S2 Smartphones angekommen ist. Meine Frau z.B. hat es auch und nutzt immernoch 4.0.3.

      Vor diesem Hintergrund frage ich ernsthaft, warum sich Samsung für das Galaxy S Advance krumm machen sollte, wenn man doch das S4 hat.

      Zudem muss ich anführen, dass sich Samsung mit seinem eigenen System, Bada, genauso angestellt hat. Und dann hieß es plötzlich, dass Bada nicht weiterentwickelt wird, weil man die tolle Idee mit Tizen hatte.

      Also ich bin skeptisch, was die Updates betrifft. Mehr gibt es hier nicht mehr zu sagen.

  8. Hallo,
    habe gerade beim Medion-Support angerufen und nachgefragt wie das mit dem Umtausch aussieht.
    Ich habe auch hinzugefügt das mir fälle bekannt sind in denen das Gerät aus “kulanz” zurückgenommen wurde.
    Die nette Dame am anderen Ende meinte das einen Umtausch einem solchen Grund für nicht möglich hält.

    Was soll ich nun machen ?

    1. Hallo Jan,

      was man in einem solchen Fall machen kann, weiß ich auch nicht. Ich bin ähnlich betroffen wie viele andere Leser dieses Beitrags. Mein Betriebssystem sollte immer aktualisiert werden, wenn man Samsung gehört hat. Dazu kam es aber nicht, sondern es wurde halt eingestampft. Ich fürchte, den Käufern eines Samsung Galaxy S Advance bleibt nichts anderes übrig als zu warten und zu hoffen. So leid mir das tut.

  9. Hallo, ich ärgere mich auch seit Wochen bzw. Monaten über das ausbleibende Update. Ich habe mein Glaxy S Advance ebenfalls bei Aldi gekauft. Ich habe bereits im März eine Mail an Aldi geschrieben und auf die Problematik hingewiesen. Ich habe gesagt, wenn es in absehbarer Zeit kein Update geben wird ich vom Kaufvertrag zurücktreten werde, da eine zugesicherte Eigenschft nicht vorhanden ist. Ich bekam die Antwort, dass das Update Sache von Samsung ist und das ein Umtausch daher nicht bewillgt würde. Ich habe dem Widersprochen und ein Frist bis Ende März eingeräumt. Am 02.04.2013 habe ich erneut eine Mail an Aldi geschrieben und nun den Umtausch gefordert. Samsung bestätigt nixht einmal dass es überhaupt ein Update auf 4.1 geben wird. Das ist schon verdächtig. Bisher hat sich Aldi nicht gemeldet, ich bin mal gespannt. Ich habe mitgeteilt, dass ich wenn nötig die Sache an den Anwlalt übergebe. Ich bin Kaufmann und kenne die Rechtslage was Kaufverträge angeht, aber Aldi sieht das wohl anders.

    Es hat jemand geschrieben, das Medion wohl eine Rücknahme ermöglicht hat. Frage 1 Was hat Medion mit den Smasung Handys zu tun und Frage 2 Gibt es eine Telefonnummer von der zuständigen Stelle?

    1. Hallo Gustav,

      die Empörung kann ich gut nachvollziehen. Samsung äußert sich im Allgemeinen recht spärlich zu ihrer Pflicht, für Updates zu sorgen. Warum das so ist, kann ich nicht sagen.

      Zu den Fragen:

      1) Medion hat die Samsung Galaxy S Advance vertrieben und ist so der Ansprechpartner. Das war auch bei HP und irgendwelchen Druckern so, die bei Aldi verkauft wurden. Bei den Druckern war der Ansprechpartner eben nicht HP, wenn’s um den Umtausch ging, sondern Medion. Und so ist das eben auch bei den Handys.

      2) Das tut mir leid, diese Frage kann ich nicht beantworten. Ich habe mit Medion leider nichts zu tun.

      Dass man mit einem solchen Verständnis von Kundenzufriedenheit so seine Probleme hat, kann vermutlich jeder nachvollziehen. Es ist vielleicht denkbar, dass man bei Samsung im Supportbereich über “Lob und Kritik” eine Anfrage lostreten kann. Ich würde es jedenfalls versuchen.

  10. Ich versteh den ganzen Zinnober nicht, da werden Smartphones gekauft aber keiner hat die Fähigkeit oder den Mut die serbische 4.1.2 via Odin aufs Advance zu flashen? Ich hab das bereits mit dem ersten Release im Februar gemacht und mein Advance ist seitdem mein Lieblingsphone, die Akkulaufzeit hat sich gegenüber der 2.3.6 fast verdoppelt, Google Now ist dabei und es läuft inzwischen Wochenlang ohne die üblichen Abstürze von GB. Gebt Euch nen Schubs und macht Euch die QLXB drauf, zurücksetzen auf Werkseinstellung nicht vergessen (aber das macht man bei solchen Firmwaresprüngen normalerweise sowieso) und freut Euch über JB 4.1.2! Hier gibts die FW zum download: http://live.samsung-updates.com/index.php?device=GT-I9070

  11. Ich werde bestimmt nicht ein 4 Monate altes S Advance auf eigene Gefahr flaschen. Ne las mal sein. Es kann ja kein Problem für Samsung darstellen das 4.1 auch in Deustchland zur Vergügng zu stellen, wenn es so gut läuft wie du beschreibst. Wenn sie es nicht machen, müssen sie halt das Handy zurücknehmen, aber ich flasche es garantiert nicht innerhalb der Garantiezeit.

  12. Mittlerweile stellt sich Aldi Süd wegen der fehlenden Produkteigenschaft kulanzunfreundlich und leitet die e-Mails direkt an Medion weiter. Füllt sich als Verkäufer nicht mehr zuständig.
    Ja Aldi ist nicht mehr das, was es einmal war.
    Medion schicht das seinen Standarttext:
    > Ich kann hier keinen Fehler in der Werbung feststellen.

    Das Gerät kann eine andere Softwareversion erhalten und erhält diese auch.

    Hiermit teile ich Ihnen erneut mit, das der Hersteller Samsung die aktuelle Software in der Testphase hat und das diese in Kürze über das Probramm Kies heruntergeladen werden kann.

    Wir hoffen, Ihnen hiermit alle notwendigen Informationen mitgeteilt zu haben und verbleiben

    mit freundlichem Gruß
    Kind regards

    MEDION AG

    i.A. Olaf Ludwig
    Kundenmanagement Intervention Team <

  13. HAbe nun auch die gleiche Mail erhalten. Echt ein Witz. Es setht wortwörtlich in der Werbunf und sogar auf der Verpackung: Software-Aktualisierung auf Android 4.1 möglich.
    Und nun wollen einem erzählen, dass dies keine Zusicherung ist. Wohl eher ein schlechter Witz.
    Tja, konnte sich sonst jemand erfolgreich durchsetzten. Viel mehr werd ich momentan wohl nicht machen können. Ein Anwalt werde ich dewegen wohl nicht bemühen, ich finde es trotzdem eine Täuschung der Verbraucher.

  14. Wie bereits geschrieben – ALdi ist nicht mehr Aldi seit dem der Inhaber Aldi Sued gestorben ist. Das Gleiche sehen wir bei Apple. Leider.
    Und Medion an die chinesische PC-Hersteller Lenovo Group Ltd. 2009 verkauft
    SO wie diese dort Ihre Kunden in China behandeln weiß man ja?

    Ich werde in Zukunft jede Werbung – nicht nur Handy – von Aldi mehrmals anschauen und checken ob es doch nicht bei einen Fachhändler das Gerät zu kaufen gibt. Auch wenn es etwas teuerer ist.
    Schließlich spare ich diese Mehrkosten wegen der teueren Servicenummer bei Reklamtionen wieder ein.

    Für mich ob Handy, Notebook oder andere technische Geräte:
    Aldi – nein Danke!

    PS: Herr Uhle, vielleicht wuste Medion, daß Sie bei HP beschäftigt sind und hat Sie deshalb wie ein Genosse (Bruder) behandelt?

    1. Hallo Christoph,

      ich war bei einem Partner von HP beschäftigt. Ich denke, das ist ein kleiner Unterschied.

      Aber sei’s drum. Es scheint eine glatte Fehlinformation zu sein. Das wird irgendwie immer klarer.

  15. Ich kann nur jedem empfehlen sich hier nicht einschüchtern zu lassen und notfalls per Anwalt diese “Verarsche” rückgängig zu machen. Es wurden hier riesige Summen mit falscher Werbung eingesackt und der Kunde ist der Dumme. Wenn das mal Schule macht springen auf diesen Zug demnächst jede Menge Nachahmer auf. Für mich ist das Betrug und ich werde auf jeden Fall dagegen vorgehen.

    1. Ich finde es interessant, in welche Richtung sich die Debatte zu dem Artikel entwickelt hat. Der Gedanke von realo ist sicher nicht verehrt. Mich würde mal interessieren, was die Verbraucherzentrale dazu sagt.

  16. Hurra,
    das Update auf Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S Advance mit NFC, GT-I9070p, ist nun endlich über Kies in Deutschland verfügbar.

  17. Ich kann die Freude darüber nicht teilen, für die meisten ändert sich dadurch nichts. Für das S Advance ohne NFC gibts nämlich immer noch kein Update.

  18. Irgendwie kommt mir diese Aussage so bekannt vor: es wird nicht mehr lange dauern. Dies hieß es schon im Januar. Nicht mehr lang ist vielleicht ein dehnbarer Begriff :-)

  19. Heute ist der 26.April 2013.
    Überall ist Stille über neue Informationen 4.1.
    Frage: Wer hat ein Update auf sein Advance herunter laden können?
    Sicherlich keiner – außer daß Samsung Millarden GEWINNE eingefahren hat. Und Aldi hat schon das nächste in der Werbung.

    1. Christoph, das ist schon merkwürdig. Da hast du Recht. Darum ist die Frage von dir auch berechtigt, ob das Update bei irgendwem eingetroffen ist.

      Dass hier wieder mal nur der Gedanke hoch kommt, Samsung wollte mit möglichst kleinen Mitteln das Lager leer fegen und fette Gewinne einfahren, darf einem niemand verübeln.

  20. Das Update auf Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 steht nun über Kies in Deutschland zur Verfügung.
    Zuvor erschien ja schon das JB 4.1.2 Update für das Advance GT-I9070p.
    Somit ist für beide Modelle, mit und ohne NFC, nun auch Jelly Bean 4.1.2 verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.